Der Google Play Store auf Huawei-Handys könnte bald Geschichte sein. Foto: Andre M. Chang/ZUMA Wire/dpa
© Andre M. Chang/ZUMA Wire/dpa

Konzern kommt Trump-Dekret nach Kein Facebook mehr auf Huawei-Handys

Käufer von Huawei-Handys müssen ab August voraussichtlich auch auf den Google Play Store verzichten. Whatsapp könnten sie trotzdem herunterladen.

Huawei-Handys der Zukunft werden weder Facebook, noch Whatsapp oder Instagram vorinstalliert haben. Das geht aus einem Artikel der Nachrichtenagentur Reuters hervor. Grund dafür ist ein entsprechendes Dekret von US-Präsident Donald Trump, der Huawei verdächtigt, Peking bei Ausspähungsaktionen zu unterstützen.

Die fehlende Vorinstallation bedeutet allerdings nicht, dass man diese Apps nicht selbst herunterladen und nutzen kann, sondern nur, dass sie nicht schon beim Kauf auf dem Handy zu finden sind. Bisher sind auf den meisten Smartphones diverse Apps bereits installiert. Handyhersteller haben dafür Abkommen mit Unternehmen.

Kunden, die bereits ein Huawei-Handy besitzen, könnten Facebook, WhatsApp und Instagram aber weiterhin nutzen und erhielten auch Updates. Wer sich ein aktuelles Huawei-Handy kauft, hat dort nicht mehr die Facebook-Apps vorinstalliert, dafür aber noch den Google Play Store zur Verfügung, über den man mit wenigen Klicks die Apps selbst herunterladen kann.

Ab August allerdings könnte laut Reuters auf den Huawei-Handys auch der Google Play Store wegfallen, wenn die amerikanische Regierung ihren Kurs nicht ändert. Denn erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass auch Google wegen des Dekretes die Geschäftsbeziehungen zu Huawei aussetzt. Damit könnten Huawei-Geräte künftig nicht mehr auf Google-Apps und -Dienste zugreifen. Laut einem Zeitungsbericht strebt Google eine Erlaubnis der US-Regierung an, weiter mit dem chinesischen Konzern im Geschäft zu bleiben. Dabei gehe es vor allem darum, die Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android versorgen zu dürfen, schrieb die „Financial Times“ am Freitag.

Wenn ab August tatsächlich der Play Store wegfällt, würde das die Nutzer einschränken. Ohne den Google (oder bei Apple Geräten Apple-) Play Store können manche Apps gar nicht mehr heruntergeladen werden und für andere bräuchte es einen erhöhten Aufwand. Wie die Technik-Website chip.de erklärt, kann man Apps wie Whatsapp im Internet als Apk-Dateien herunterladen, ohne einen Play Store zu besitzen. (mit Reuters, dpa)

Zur Startseite