US-Präsident Donald Trump hat ein aus seiner Sicht "parteiisches" Interview mit CBS abgebrochen. Foto: dpa
© dpa

"Furchtbarer Eingriff" in die US-Wahl Trump bricht TV-Interview ab - und droht dem Sender

US-Präsident kritisiert Interview als "parteiisch" + Proteste im gesamten Land + Trump nutzt Terror in Paris für Wahlkampfbotschaft + Der Blog zum Nachlesen.

Zwei Wochen vor der Präsidentschaftswahl in den USA hat Amtsinhaber Donald Trump ein TV-Interview vorzeitig abgebrochen. Das teilte der Fernsehsender CBS mit. Trump drohte auf Twitter damit, einen Mitschnitt noch vor dem geplanten Ausstrahlungstermin am kommenden Sonntag selbst zu veröffentlichen. Er kritisierte das mit der renommierten Journalistin Lesley Stahl für die CBS-Sendung „60 Minutes“ geführte Gespräch als „Fake“ und „parteiisch“.

Mehr zum US-Wahlkampf:

Zur Startseite