Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Durch das IMpfen in den Hausarztpraxen nimmt das Impftempo deutlich an Fahrt auf. Foto: dpa/Christian Charisius
© dpa/Christian Charisius

Fragen des Tages Impf-Rekord am Mittwoch, Debatte über Sputnik V – das war wichtig.

Militäraufmarsch an ukrainischer Grenze + Debatte über Privilegien für Geimpfte + Laschet, Söder und die K-Frage + Der Nachrichtenüberblick.

Wie jeden Tag bringen wir Sie mit den Fragen des Tages auf den aktuellen Stand – natürlich mit den passenden Antworten. Sie können die „Fragen des Tages“ auch als kostenlosen Newsletter per Mail bestellen. Zur Anmeldung geht es hier. 

Was ist passiert?

• „Wir verpassen jede Ausfahrt zur Senkung der Zahlen“: Seit Mitte März steigt die Zahl der Covid-19-Intensivpatienten wieder deutlich an. Ärzte fordern die Politik nochmals eindringlich auf, sofort zu handeln, schreibt Sven Lemkemeyer.

• Debatte über Privilegien für Geimpfte – zurück in die Freiheit oder nicht?  Geimpfte können das Coronavirus kaum oder gar nicht weitergeben. Welche „Privilegien“ sollen sie erhalten – und was wird nicht möglich sein? Ein Überblick von Julius Betschka, Maria Fiedler, Albrecht Meier, Selina Bettendorf und Robert Kiesel.

• Mehr als 650.000 Impfungen am Mittwoch: Deutschland verzeichnet einen neuen Tagesrekord bei Impfungen gegen das Coronavirus. Den Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) zufolge entfielen dabei rund 300.000 Impfungen allein auf niedergelassene Ärzte. 

• Kommt Sputnik V nach Deutschland? Deutschland spricht demnächst mit Russland über mögliche Lieferungen des Corona-Impfstoffs Sputnik V. Doch eine schnelle EU-Zulassung des Vakzins ist fraglich, schreibt Albrecht Meier.

Die Situation an der ukrainischen Grenze spitzt sich weiter zu. Foto: via REUTERS Vergrößern
Die Situation an der ukrainischen Grenze spitzt sich weiter zu. © via REUTERS

Was wurde diskutiert?

• Die Akademische Freiheit in Europa ist in Gefahr. Normalerweise wird akademische Freiheit in Europa für ein Randthema gehalten, das auf Länder wie Ungarn beschränkt ist, die immer autoritärer werden. Dabei ist das Problem viel weiter verbreitet. Ein Gastbeitrag von Liviu Matei.

• Russland und die Ukraine – Putin, der Gelegenheitsdieb. Der russische Militäraufmarsch an den ukrainischen Grenzen ist gefährlich. Die Bundesregierung mahnt nun beide Seiten, dabei müsste die Kanzlerin Putin warnen. Ein Kommentar von Hans Monath.

• Liebe Chefs, vertraut euren Mitarbeitern im Homeoffice! Auch nach der Pandemie sollte jeder der will, mehr von zu Hause arbeiten können. Dem steht jedoch ein uraltes Gefühl im Weg: das Misstrauen. Doch Kontrolle ist nicht die Lösung, meint Melanie Berger.  

• Noch hat Laschet gegen Söder nicht verloren. Der Stimmungstest in der Union steht noch bevor. CDU-Chef Armin Laschet hat sich im Rennen um die Kanzlerkandidatur noch nicht aufgegeben. Das zeigen seine Angriffe auf den SPD-Kandidaten. Ein Kommentar von Stephan-Andreas Casdorff.

Noch immer ist ungewiss, wer als Kanzlerkandidat für die Union ins Rennen gehen wird. Foto: dpa/Peter Kneffel Vergrößern
Noch immer ist ungewiss, wer als Kanzlerkandidat für die Union ins Rennen gehen wird. © dpa/Peter Kneffel

Was können Abonent:innen lesen?

• Erbsen statt Eisbein – Wie Sie gut essen und dabei das Klima retten. Weniger Fleisch und Milch, dafür Nüsse, Hülsenfrüchte und Gemüse: Das ist nicht nur gesund, sondern auch nachhaltig. So kann es gelingen, schreibt Heike Jahberg.

• So fühlt sich das Leben für Geimpfte an – „Ich freue mich, wenn Grundrechte wieder möglich sind“. Während die Skepsis wächst, genießen Geimpfte einen neuen Alltag - und sehen die aktuelle Debatte über „Privilegien“ mit gemischten Gefühlen. Protokolle von Selina Bettendorf und Felix Hackenbruch.

• Die CSU und das Kanzleramt – der dritte Versuch? Markus Söder im Wartestand. Franz Josef Strauß und Edmund Stoiber versuchten es vergeblich. Will ihr Nachfolger es besser machen? Die CSU könnte das auch schwächen, schreibt Albert Funk.

Was können wir unternehmen?

Fernsehen: Neue ZDF-Serie mit Merab Ninidze. „Ballouz ist Meister Yoda“.Der Georgier Merab Ninidze spielt einen Serien-Arzt. „Dr. Ballouz“. Start: Am heutigen Donnerstag um 20 Uhr 15.

Kochen: Kaiserschmarrn - noch 'n Likörchen, Majestät? Heute wandeln wir mit unserem Tagesrezept auf Kaiserin Sisis Spuren. In Folge 44 wird die Mehlspeis' zur fruchtigen Hauptspeis'.

Was sollte ich für morgen wissen?

In einem weiteren Prozess im Missbrauchskomplex Münster hatte sich am ersten Verhandlungstag der 45-jährige Angeklagte aus Berlin zu den Vorwürfen geäußert. Er habe ein Geständnis abgelegt, hieß es. Der Prozess wird zum Schutz der Opfer weitestgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit geführt und soll am Freitag vorzeitig mit einem Urteil enden. 

Die Bundesregierung hat die Bereitschaft der USA und des Iran zu einer Bewahrung des Atomabkommens von 2015 begrüßt. Zwei Expertengruppen, eine zu den Sanktionen und eine zum iranischen Atomprogramm, sollen nun einen Fahrplan ausarbeiten. Die Gespräche in Wien sollen am Freitag fortgesetzt werden.

Zahl des Tages!

Mehr als 3050 Berlinerinnen und Berliner sind bereits an Covid-19 gestorben. Wie die Eheleute Dorothea und Gerhard Schulz zum Beispiel – der Tagesspiegel erzählt ihre Geschichten und erinnert an sie.

Zur Startseite