Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Die SPD-regierten Bundesländer haben Corona-Öffnungsplan erarbeitet, unter Federführung von Berlins Regierenden Bürgermeister Michael Müller. Foto: Imago/photothek
© Imago/photothek

Fragen des Tages Corona-Öffnungsplan der SPD-Länder, Folgen des Mietendeckels – das war wichtig

Außerdem: Ethikrat-Chefin kritisiert Impfreihenfolge, wie die Mafia in Deutschland operiert und prominente Festnahme nach Überfällen. Der Nachrichtenüberblick.

Wie jeden Tag bringen wir Sie mit den Fragen des Tages auf den aktuellen Stand – natürlich mit den passenden Antworten. Sie können die „Fragen des Tages“ auch als kostenlosen Newsletter per Mail bestellen. Zur Anmeldung geht es hier. 

Was ist passiert?

• So sieht der Öffnungsplan der SPD-Länder aus: In dem vom Berliner Senat federführend erarbeiteten Plan gibt es auch für Kneipen und Clubs Perspektiven. Er könnte zur Vorlage für das Lockdown-Ende bundesweit werden.

• Ethikrat-Chefin kritisiert neue Impfreihenfolge: Lehrkräfte und Kita-Mitarbeiter werden in der Impfreihenfolge vorgezogen werden. Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats Alena Buyx kritisiert das Vorgehen. Sie sagt: „Mir macht diese Veränderung der Priorisierung Bauchschmerzen.“

• Mietendeckel hat dramatische Folgen für Neu-Berliner: Mit dem Gesetz sind die Mieten in der Stadt zwar um elf Prozent gesunken. Gleichzeitig hat sich das Angebot drastisch reduziert, zeigt jetzt eine DIW-Studie. 

• ’Ndrangheta operiert in Deutschland längst im großen Stil: Der Mafia-Experte Sandro Mattioli erklärt, wie die ’Ndrangheta hierzulande arbeitet – und was es mit ihrem geheimen Aufsichtsgremium auf sich hat.

• Überfälle auf Ikea-Geldtransporter: Thomas Drach hatte 1996 Jan-Philipp Reemtsma entführt und eine lange Haftstrafe verbüßt. Nun wurde er erneut festgenommen.

Alena Buyx, die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, sieht die Änderung der Impfreihenfolge kritisch. Foto: imago images/Jürgen Heinrich Vergrößern
Alena Buyx, die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, sieht die Änderung der Impfreihenfolge kritisch. © imago images/Jürgen Heinrich

Was wurde diskutiert?

• Der Sport darf nicht in letzter Reihe stehen: Wenn über die Härten des Lockdowns diskutiert wird, kommt der Breitensport kaum vor. Dabei fehlt gerade Kindern Bewegung und Vereinsleben, beklagt Claus Vetter.

• Streit über Mietendeckel, Wohnen und Bauen: Die Berlin-Wahl im September wird ein Votum über Wohnungspolitik. Die Parteien gehen in Stellung. Aber das Problem ist größer, schreibt Ralf Schönball.

• Das Kanzleramt weckt Erinnerungen ans Ende der Ära Kohl: Wissen Merkel und Braun, wie die Lebensrealität von Millionen im Lockdown aussieht? Die Sorge der Menschen muss im Kanzleramt mehr Gehör finden. Ein Kommentar von Stephan-Andreas Casdorff.

• Israel sei gedankt! Das Land gleicht beim Impfen gegen Covid einem riesigen Testlabor. Gesundehitsbehörden und Forscher sammeln Daten zum Wohle der Welt. Dafür gebührt ihm Dank, findet Christian Böhme.

Hochwirksam ist der Impfstoff von Biontech/Pfizer. Das zeigen Studien in Israel. Foto: Tsafrir Abayov/AP/dpa Vergrößern
Hochwirksam ist der Impfstoff von Biontech/Pfizer. Das zeigen Studien in Israel. © Tsafrir Abayov/AP/dpa

Was können Abonnenten lesen?

• Zukunftsfrage Wohnen – das sind die Rezepte der Berliner Parteien: Der Berliner Mietendeckel ist ein Jahr in Kraft, Bauen und Wohnen werden den Wahlkampf mitbestimmen. Was tun gegen den Mangel? Die Ideen sind vielfältig.

• Verhindern Meteoreisen und Herbstzeitlose Covid-19-Todesfälle? Harald Matthes, Chef des Krankenhauses Havelhöhe, hält Brustwickel oder Fußbäder für eine sinnvolle Ergänzung der Schulmedizin. Doch Kritikern fehlen die Beweise.

• So nutzen Betrüger private Fotos: Diebe benutzen Fotos, Namen, Adressen und Daten von Bürgern, um Straftaten zu begehen. Die Betroffenen ahnen davon oft nichts 

• Investieren in Meeresschutz und Geschlechter-Gerechtigkeit: Indexfonds bündeln Firmen, die eine Mission teilen. Damit kann man sicherer in seine Überzeugungen investieren als mit Einzelaktien. Doch ein Risiko bleibt.

Was können wir unternehmen?

Kochen: In Folge 21 der schnellen Rezepte braten wir den chinesischen Klassiker Kung Pao. 

Eine Serie schauen: Die Serie „Unbroken“ auf ZDFneo ist nichts für schwache Nerven. Aylin Tezel wird als TV-Kommissarin ein Baby aus dem Bauch entführt. 

Eine Austellung besuchen: Immersion total: Das Centre Pompidou in Paris hat seine Wassily-Kandinsky-Sammlung digitalisiert und macht nun seine Bilder hörbar.

Was sollte ich für morgen wissen?

Die EU-Kommission präsentiert Vorschläge zur Anpassung an den Klimawandel in Europa.

Urteil im Prozess gegen den mutmaßlichen Anführer der Terrormiliz IS in Deutschland, Abu Walaa, und drei weitere Männer. Die Bundesanwaltschaft hat gegen die Männer Anklage erhoben, weil sie vor allem im Ruhrgebiet und in Niedersachsen Freiwillige für den IS rekrutiert haben sollen.

Zahl des Tages

18 Unternehmen wollen sich vom Bau der umstrittenen Pipeline Nord Stream 2 zurückziehen. Grund sind die Sanktionsdrohungen der USA. 

Zur Startseite