Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Die Zentrale der CDU, das Konrad-Adenauer-Haus, in Berlin. Foto: Kay Nietfeld/dpa
© Kay Nietfeld/dpa

Fragen des Tages CDU verschiebt Parteitag, Tarifgemeinschaft der Länder bestraft Berlin

Außerdem: Der Streit zwischen Macron und Erdogan eskaliert, steigende Corona-Zahlen in Deutschland.

Wie jeden Tag bringen wir Sie mit den Fragen des Tages auf den aktuellen Stand – natürlich mit den passenden Antworten. Sie können die „Fragen des Tages“ auch als kostenlosen Newsletter per Mail bestellen. Zur Anmeldung geht es hier.

Was ist passiert?

Kommen neue, schärfere Corona-Maßnahmen?

Auch wenn die Zahl der Neuinfektionen rapide steigt, steht Deutschland im europäischen Vergleich sogar noch relativ gut da. Doch das ist alles andere als ein Grund zur Beruhigung, denn mit diesen alarmierenden Werten startete das Land in die Corona-Woche.

In Bayern ist jetzt auch dem Landkreis Rottal-Inn der Lockdown verordnet worden, allenthalben wird damit gerechnet, dass Mitte der Woche von Kanzlerin und Ministerpräsidenten für ganz Deutschland schärfere Maßnahmen verabschiedet werden. Mehr dazu hier im Newsblog.

Friedrich Merz erhebt schwere Vorwürfe gegen CDU-Spitze
Der CDU-Parteitag wird auf 2021 verschoben. Das wiederum ärgert Friedrich Merz gewaltig - auch, weil sein Konkurrent Armin Laschet klar für diesen Schritt war. Merz ätzt jetzt massiv, mehr dazu weiß Maria Fiedler.

Die Tarifgemeinschaft der Länder bestraft Berlin
Die Hauptstadt hat jetzt vorerst kein Stimmrecht mehr in der Gemeinschaft, und zwar wegen der außertariflichen Zulage für ihre 125.000 öffentlich Bediensteten. Und nicht nur das: Dem Land Berlin droht sogar der endgültige Rauswurf, mehr dazu weiß Uli Zawatka-Gerlach.

Bushido spricht im Prozess gegen Arafat Abou-Chaker über seine Eheprobleme
Die Frau des Rappers wollte nichts mit dem Clanchef zu tun haben. Der hatte sie zuvor beschimpft. „Ich habe mich klar für die Familie entschieden“, sagt Bushido am Montag vor Gericht. „Es war der persönliche Tiefpunkt in meinem Leben.

Zum Tod des SPD-Politikers Thomas Oppermann
Er war ein Pragmatiker, ein Instinktpolitiker mit Humor - dem sein politischer Traumjob aber versagt blieb. Sein Tod hinterlässt eine große Lücke. Ein Nachruf auf einen Politiker, dem die Wähler stets näher waren als die Partei.

Was wurde diskutiert?

Karikatur: Klaus Stuttmann Vergrößern
© Karikatur: Klaus Stuttmann

Schluss mit der Toleranz gegenüber radikalen Corona-Skeptikern! Eine sich stetig radikalisierende Bewegung an Realitätsverweigern trifft auf eine überforderte bis unwillige Polizei. Mein Kollege Julius Geiler hat am Sonntag von den wilden Corona-Protesten berichtet, für ihn gibt es jetzt nur eine Konsequenz. Lesen Sie hier seinen Kommentar.

Proteste in Belarus: Minsk ist das neue Leipzig! Mitten in Europa zeigt die derzeit größte Demokratiebewegung, wie wichtig Freiheit ist. Die Menschen in Belarus brauchen jetzt unsere Hilfe, fordert Robert Ide

Warum der „Krieg der Worte“ um die Mohammed-Karikaturen eskaliert: Der türkische Präsident Erdogan heizt den Karikaturen-Streit mit Paris bewusst an. Aber auch Frankreichs Staatschef Macron kommt der Konflikt nicht ungelegen. Albrecht Meier analysiert die Hintergründe.

Was kann ich mit einem Tagesspiegel-Plus-Abo lesen?

Berlin von oben. Foto: Shutterstock / immodium Vergrößern
Berlin von oben. © Shutterstock / immodium

Was aus Berlin wird, wenn (fast) alles wegfällt, was es zur Metropole macht Die Corona-Pandemie wird die Stadt weit über die Krise hinaus verändern. Vielleicht für immer. Wie wird es sein? Dieses nächste Berlin? Kai Müller gibt Antworten auf Fragen in einer reduzierten Stadt

Warum Deutschland die US-Präsidenten so grundsätzlich missversteht Ein harter Hund, ein Zauderer, ein rechter Hetzer – kaum ein US-Präsident entsprach je dem Bild, das in Deutschland von ihm gezeichnet wurde. Malte Lehming mit einem hochaktuellen Rückblick vor der anstehenden US-Wahl.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Wie Millionäre ihr Geld anlegen - und wie Kleinanleger das nachmachen können Aktien, Immobilien Gold: Experten geben Einblicke in die Portfolios der Reichen. Auch mit kleinen Summen lässt sich das nachbauen. Wie das geht, erläutern hier Robert Landgraf und Peter Köhler

Corona und die große Leere - und warum das nicht schlimm ist Im Lockdown wird die Seele zum Seniorenheim, sagt Peter Sloterdijk, ohne Besuch. Die Angst vor der Langeweile ist groß, dabei ist Müßiggang gesund. Man muss es nur wollen, schreibt Kerstin Decker. Denn: Auf dem Gipfel der Langeweile erfährt man den Sinn des Nichts.“

Was können wir unternehmen?

Fernsehen: Klaus Brinkbäumer, Ex-„Spiegel“-Chefredakteur und Tagesspiegel-Autor, und der Dokumentarfilmer Stephan Lamby haben zusammen ein Jahr lang nicht nur US-Präsident Donald Trump nah beobachtet sondern auch den Wahlkampf von Republikanern und Demokraten eng begleitet.

Herausgekommen ist die dystopische Langzeitreportage „Im Wahn - Trump und die Amerikanische Katastrophe“. Macht keine gute Laune, ist aber absolut sehenswert, findet mein Kollege Kurt Sagatz. In der ARD um 22 Uhr 50, in der Mediathek heute ab 18 Uhr.

Streamen: Sehr gute Laune dagegen macht dieses absolute US-Kino-Highlight aus dem Jahr 2006, und deshalb möchte ich Ihnen dringend „Little Miss Sunshine“ empfehlen. Bei Amazon Prime auch im Stream.

[Behalten Sie den Überblick: Jeden Morgen ab 6 Uhr berichten Chefredakteur Lorenz Maroldt und sein Team im Tagesspiegel-Newsletter Checkpoint über die aktuellsten Entwicklungen rund um das Coronavirus. Jetzt kostenlos anmelden: checkpoint.tagesspiegel.de.]

Kuchen backen: Auch das macht vielen Menschen gute Laune - und ganz sicher diese beiden Rezepte für Birnen-Schoko-Kuchen und englischen Birnen-Pudding meiner Kollegin Susanne Leimstoll. Guten Appetit!

Was sollte ich für morgen wissen?

Wenn an diesem Dienstag die AfD-Landtagsfraktion in Potsdam einen Nachfolger für ihren Ex-Chef Andreas Kalbitz wählt, gibt es musikalischen Protest vor dem Landtag. Unter dem Motto „Flügel statt Flügel“ werden unter anderem der Konzertpianist Igor Levit und der „Prinzen“-Sänger Sebastian Krumbiegel dort protestieren und musizieren.

Zahl des Tages

Die SAP-Aktie ist am Montagabend noch rund 96 Euro wert - und das bedeutet einen massiven Einbruch beim Softwarhersteller, der eigentlich vom Börsenwert her Deutschlands wichtigster Konzern ist. Woran das liegt, erklärt hier Thorsten Mumme.

Zur Startseite