Auf dem "Band der Einheit" in Berlin kann man durch Deutschland spazieren. Foto: Odd ANDERSEN/AFP
© Odd ANDERSEN/AFP

Deutsche Einheit Wir sollten ein einig Volk sein

Unter dem Motto "Nur mit euch" feiert Berlin vom 1. bis 3. Oktober die Deutsche Einheit. Zu recht, denn sie hat Menschen frei gemacht. Ein Kommentar.

Drei Tage feiern wir, hurra. Einheit statt Zwietracht, das ist doch was in diesen Zeiten. Die Koalition ist keine Union – aber wir sollten ein einig Volk sein. „Nur mit Euch“ lautet das Motto von Bundesratspräsident Michael Müller, der im Nebenberuf Regierender Bürgermeister von Berlin ist. Wollen wir es mal besser nicht missverstehen (was man kann, wenn man es falsch betont, dann zerfällt es nämlich in ein „Wir und die“) – nur miteinander wird dieses Land glücklich.

Denn der große Erfolg inmitten Europas, politisch, ökonomisch, ist diesem Umstand zu danken: dass es die Vereinigung gab. Sie hat, bei aller Beanspruchung, Kräfte freigesetzt und Menschen frei gemacht, ihren Träumen zu folgen. Welche Nation hatte schon je dieses Glück? Ja, es muss noch viel, viel getan werden, dass mehr und mehr Menschen dieses Glück erkennen (können). Aber zwischendurch darf man es schon mal feiern.

Casdorffs Agenda erscheint jeden Morgen in der Morgenlage, dem Newsletter für Politik- und Wirtschaftsentscheider, den Sie hier kostenlos abonnieren können.

Zur Startseite