Tatort Berlin. Grafik/Illustration: Tagesspiegel/Felix Möller
© Grafik/Illustration: Tagesspiegel/Felix Möller

Podcast „Tatort Berlin“ Folge 5: Mord auf dem Kurfürstenstrich

Eine stark zugerichtete Leiche. Eine Prostituierte, die sich ständig widerspricht. Und ein Verbrechen, das erst nach 13 Jahren gelöst wird.

Ein toter Mann liegt frühmorgens in einer Einfahrt an der Kurfürstenstraße. Das Opfer ist ein 80-jähriger Sonderling aus Rheinland-Pfalz. Was machte er nachts in Berlin auf dem Straßenstrich - im Anzug, mit Postsparbuch und Sparkassenbuch?

In Folge 5 des Tagesspiegel-Podcasts "Tatort Berlin" berichtet Ermittler Henry Kolodziej, weshalb es erst nach 13 Jahren gelang, den Täter zu finden, und warum er den Fall mit seinem größten Triumph verbindet.

Unsere Moderatoren Katja Füchsel und Sebastian Leber beschäftigen sich heute mit der Frage, was einen Case zum Cold Case macht. Und welchen Aufwand die Polizei betreibt, um solche Fälle zu lösen.

Die neue Folge „Mord auf dem Kurfürstenstrich“ können Sie hier anhören:

Auf Spotify, Apple Podcasts und den anderen Streamingplattformen können Sie, falls Sie dies möchten, außerdem bereits jetzt auf „Folgen“ klicken, dann verpassen Sie dort künftig keine Folge mehr und werden informiert, sobald eine weitere erscheint.

Auf der Tagesspiegel-Homepage werden alle Folgen außerdem hier aufgelistet. Folge 6 gibt es am Sonntag, den 23. Januar.

Der Podcast wird produziert von Press Play Productions.

Zur Startseite