Foto:

Personalie Veränderung in der Vermarktung des Tagesspiegels: Kai Ehrenschneider-Brinkmann wird Verlagsleiter National. Marion Clausen übernimmt Leitung Verwaltung und Einkauf.

Kai Ehrenschneider-Brinkmann, 54, verstärkt ab dem 1. Januar 2021 als Verlagsleiter National die Vermarktung des Tagesspiegels.

Er folgt auf Michael Zehentmeier, 47, der sich ab Januar wieder vollumfänglich auf seine Tätigkeit bei der ZEIT Verlagsgruppe als Director Sales konzentriert, wo er neben den Verantwortungsbereichen Luxury, Lifestyle, Food & Retail seit Juni dieses Jahres zudem Mobility/Logistic & TMT (IT/Telekomunikation & Medien) übernommen hatte.

Kai Ehrenschneider-Brinkmann wird mit seinem Team maßgeschneiderte, crossmediale Kommunikationslösungen für nationale Kunden entwickeln. Dies geschieht in enger Koordination mit den nationalen Partnern IQM, Score Media Group, den Tagesspiegel-Schwesterntiteln sowie den Vermarktungsbereichen Sonderthemen und Veranstaltungen des Tagesspiegels. In seiner Funktion als Verlagsleiter National wird er an Philipp Nadler, Chief Sales Officer und Mitglied der Geschäftsleitung des Tagesspiegels, berichten.

Darüber hinaus wird Marion Clausen, 54, bisher Stellvertretende Verlagsleitung Vermarktung beim Tagesspiegel, zum 1. Januar 2021 die neu geschaffene Position Leitung Verwaltung und Einkauf übernehmen. In dieser Position verantwortet sie den Einkauf und das Gebäudemanagement des Tagesspiegels. Marion Clausen berichtet an Tagesspiegel-Geschäftsführerin Ulrike Teschke.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Kai Ehrenschneider-Brinkmann einen ausgewiesenen Sales-Experten in der Vermarktung gewonnen haben, mit dem wir unsere Vermarkungskompetenz auf nationaler Ebene weiter stärken und unsere überregionale Relevanz sukzessive ausbauen werden“, sagt Ulrike Teschke, Tagesspiegel-Geschäftsführerin. „Ich danke Michael Zehentmeier sehr für die intensive Zusammenarbeit. Er war maßgeblich daran beteiligt, eine stabile Grundlage für die nationalen Sales- und Vermarktungsaktivitäten des Tagesspiegels zu schaffen, und hat das Markengeschäft der iq media erfolgreich umstrukturiert. Ich freue mich auf eine weiterhin freundschaftliche Zusammenarbeit.“

„Mit Marion Clausen wird eine erfahrene Führungskraft, die über großes Branchen Know-how verfügt und in den letzten Jahren eindrucksvoll gezeigt hat, dass sie mit großem Engagement neue Konzepte umsetzen kann, den neu geschaffenen Bereich Verkauf und Verwaltung ausbauen und strategisch für das ganze Haus vorantreiben“, so Ulrike Teschke weiter.

Kai Ehrenschneider-Brinkmann verfügt über langjährige Expertise in der Medienvermarktung, die er in verschiedenen leitenden Funktionen in diversen Verlagshäusern gesammelt hat, darunter Gruner+Jahr und Axel Springer. So war er u.a. Anzeigenleiter des Berliner Verlags sowie der Berliner Morgenpost / B.Z. und hat als Sales Director die iq media zu einem crossmedialen Vermarkter entwickelt. Zuletzt war er bei der Axel Springer SE tätig und hat dort als Leiter Sales & Marketing die Vermarktung der WELT-Produktfamilie verantwortet sowie als Unit Manager die regionalen Zeitungen der FUNKE Mediengruppe in die Axel Springer Vermarktungstochter Media Impact integriert.

Marion Clausen ist seit dem 1. November 2015 als Verkaufsleiterin Lokale Märkte in der Anzeigenabteilung des Tagesspiegels tätig und seit dem 1. November 2018 zudem Stellvertretende Verlagsleiterin Vermarktung. Seit dem 1. Januar 2020 verantwortet sie als Leitung Vermarktung die Bereiche Handel, Dienstleistung und Finanzen.

Zur Startseite