Foto: Meiko Herrmann
© Meiko Herrmann

Personalie Neue Kolumnisten beim Tagesspiegel: Hatice Akyün kehrt zum 16. Februar zum Tagesspiegel zurück – Robert Ide übernimmt Berlinale-Kolumne von Harald Martenstein

Hatice Akyün wird ab dem 16. Februar immer samstags im wöchentlichen Wechsel mit Pascal Hugues für das Ressort Meinung/Causa schreiben.

Die Schriftstellerin und freischaffende Journalistin war zuvor als Kolumnistin für die Bild am Sonntag tätig.

„Mit einer neuen regelmäßigen Kolumne zum Tagesspiegel zurückzukehren, bedeutet für mich, nach Hause zu kommen. Der Tagesspiegel hat eine ganz besondere Leserschaft, mit der ich auch nach meinem Abschied 2014 eng verbunden und im Austausch geblieben bin“, so Hatice Akyün.

Akyün war von März 2011 bis Ende 2014 bereits als Kolumnistin für den Tagesspiegel tätig. Anschließend arbeitete sie als Autorin u.a. für das ZEIT Magazin, schrieb Reportagen und arbeitete am Drehbuch zu ihrem zweiten Roman „Ali zum Dessert“. 

Deniz Utlu, der seit 2017 jeden zweiten Samstag Beiträge unter dem Titel „Einträge ins Logbuch“ schreibt, scheidet als Kolumnist aus. Er bleibt dem Tagesspiegel als Essayist verbunden. Seinen ersten Essay veröffentlicht der Tagesspiegel im Februar. Der letzte „Eintrag ins Logbuch“ ist am Samstag, den 2. Februar, im Tagesspiegel und auf tagesspiegel.de erschienen.

„Ich freue mich sehr, dass wir Hatice Akyün als eine der bekanntesten und meinungsstärksten Kolumnistinnen des Landes wieder für den Tagesspiegel gewinnen konnten und wir gemeinsam die Meinungsseiten des Blattes weiterentwickeln werden. Gleichzeitig möchte ich mich bei Deniz Utlu für die erfolgreiche Zusammenarbeit bedanken und freue mich, dass er dem Tagesspiegel weiterhin als Essayist verbunden bleibt“, so Tagesspiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt.

Anlässlich der 69. Berlinale gibt es einen weiteren Wechsel bei den Kolumnen im Tagesspiegel. Der preisgekrönte Autor Harald Martenstein gibt nach 20 Jahren seine Berlinale-Kolumne auf der ersten Seite des Tagesspiegels weiter. Robert Ide, Geschäftsführender Redakteur und Leiter der Berlin-Redaktion, schreibt ab Freitag, den 8. Februar, an gleicher Stelle die neue tägliche Berlinale-Kolumne „Im Film“.

„Es war mir immer eine Freude und ich freue mich, jetzt für den Tagesspiegel andere Sachen zu machen“, so Harald Martenstein.

Zur Startseite