Die Donau in Niederbayern. Foto: dpa/Armin Weigel
© dpa/Armin Weigel

Grenze des römischen Reiches Unesco erklärt Donaulimes zum Weltkulturerbe

Der Donaulimes war Teil der Grenze des antiken Römischen Reiches, ein Abschnitt geht auch durch Bayern.

Die Unesco hat den Donaulimes als Teil der Grenze des antiken Römischen Reiches als neues Welterbe ausgezeichnet. Das zuständige Komitee der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation (Unesco) gab die Entscheidung am Freitag auf seiner 44. Sitzung im chinesischen Fuzhou bekannt. In seinem bayerischen Abschnitt erstreckt sich der Donaulimes von Bad Gögging im Landkreis Kelheim über Regensburg und Straubing bis nach Passau. (dpa)

Zur Startseite