Grafik/Illustration: Tagesspiegel/Felix Möller
© Grafik/Illustration: Tagesspiegel/Felix Möller

Klimapodcast Gradmesser Warum Rechtspopulisten die Klimakrise leugnen

Wenn Hetze Wähler bringen soll, und Spaltung zur Strategie gehört: So torpedieren Rechte Klimaschutz, und das lehrt die Coronakrise jetzt schon über sie.

Zwar ist die große Mehrheit der Deutschen für mehr Klimaschutz. Doch wird konkret ein Windrad in der Nähe des eigenen Hauses gebaut, sinkt schon mal die Zustimmung. Dann schlägt oft die Stunde der Klimawandelleugner und Populisten: Weil erstere Argumente liefern, warum die Veränderungen sowieso nicht notwendig sind, und weil letztere simple Feindbilder schaffen, bei denen „die anderen“ nur Böses planen.

Doch was folgt daraus, wenn die Ampel-Koalition jetzt tatsächlich loslegt mit der Energiewende? Die AfD wartet nur darauf, aus dem Widerstand gegen Energiewende und Windkraft Kapital zu schlagen. Tatsächlich kommen die meisten Gegner des Klimaschutzes, in Deutschland jedenfalls, von rechts.

Mit welchen Mitteln sie vorgehen, welche Ziele sie verfolgen und wie ihnen begegnet werden kann, darum geht es im Klimapodcast mit Toralf Staud, Autor des Buches „Deutschland 2050. Wie der Klimawandel unser Leben verändern wird“ und Mitbegründer des Wissenschaftsportals Klimafakten.de.

Sozialpsychologin Pia Lamberty („True Facts – Was gegen Verschwörungserzählungen wirklich hilft“) erläutert außerdem, warum viele der Menschen, die jetzt Corona leugnen, künftig ganz leicht ins Lager der Klimakrisenleugner wechseln könnten. Und sie beschreibt, welche Verschwörungsmythen jetzt schon in Deutschland kursieren.

Wenn Sie neugierig geworden sind, hier können Sie reinhören:

Deutlich wird: Notwendige Klimaschutzmaßnahmen, wie zum Beispiel ein CO2-Preis, dürfen das fossile Leben nicht nur teurer machen, sie müssen gleichzeitig sozial ausgeglichen werden. Es gibt dafür auch viele Möglichkeiten. Unter anderem die Idee eines Klimageldes erläutert die Physikerin Brigitte Knopf vom Mercator Research Institute in einer früheren Gradmesser-Folge, die hier zu hören ist:

Falls Sie außerdem eine Frage an den Gradmesser, Anregungen oder Kritik haben, dann schreiben Sie bitte an gradmesser@tagesspiegel.de - wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Den Gradmesser können Sie auch abonnieren unter anderem hier bei Apple Podcasts und Spotify.

Weitere Folgen des Gradmessers können Sie auch direkt hier hören:

Folge 26 mit der „Wirtschaftsweisen“ Veronika Grimm

Folge 25 mit Klimaphysiker Wolfgang Lucht

Folge 24 mit BUND-Verkehrsexperten Jens Hilgenberg

Folge 23 mit Regierungsberaterin Kira Vinke

Folge 22 mit dem Biologen Harald Uphoff

Folge 21 mit Bauingenieurin Lamia Messari-Becker

Folge 20 mit WWF-Klimachefin Viviane Raddatz

Folge 19 mit Energieökonom Andreas Löschel

Folge 18 mit Energieforscher Volker Quaschning

Folge 17 mit GermanZero-Geschäftsführer Julian Zuber

Folge 16 mit China-Forscher Nis Grünberg

Folge 15 mit Pauline Brünger, Sprecherin von Fridays for Future

Folge 14 mit Umweltmedizinerin Claudia Traidl-Hoffmann und Autorin Katja Trippel

Folge 13 mit Mareike Menneckemeyer vom Bürgerrat Klima

Folge 12 mit Polarforscher Markus Rex

Folge 11 mit dem Energieexperten Patrick Graichen

Folge 10 mit dem Waldexperten Ulrich Schraml

Folge 9 mit dem Meteorologen und Klimaforscher Mojib Latif


Alle Gradmesser-Folgen finden Sie hier.

Zur Startseite