Reisetipps für Südtirol

Die Kaminsuite im Drumlerhof. Foto: Drumlerhof promo/Tiberio
Unterwegs im Ahrntal Urlaub für Asthmatiker in Südtirol

Reisetipps für Südtirol

Hinkommen:
Der Weg zur klarsten Luft ist steinig. Mit dem Flugzeug nach München (ab 60 Euro mit Easyjet) oder Innsbruck (ab 100 Euro hin und zurück mit der Lufthansa) und von dort mit dem Zug (etwa 60 Euro) weiter bis nach Bruneck. Dann mit dem Bus bis Sand in Taufers oder Prettau.


Unterkommen:
Eine Nacht in Stefan Fausters Drumlerhof in Sand in Taufers kostet in einer der 37 Suiten 120 Euro. Das Frühstücksbuffet hat eine eigene Glutenfrei-Abteilung. Geführte Wanderungen sind für Hotelgäste kostenlos.
Günstiger schläft‘s sichs im Moarhof im gleichen Ort oder in einer der vielen Pensionen direkt am Klimastollen von Prettau.

Traditionellen Graukäse und eigene Weichkäsesorten, beispielsweise mit selbst gesammelter Fichtenrinde, fertigt der 24-jährige Michael Steiner im kleinen Mühlwald, wo er den Hof seiner Eltern übernommen hat. Foto: prosinger Vergrößern
Traditionellen Graukäse und eigene Weichkäsesorten, beispielsweise mit selbst gesammelter Fichtenrinde, fertigt der 24-jährige Michael Steiner im kleinen Mühlwald, wo er den Hof seiner Eltern übernommen hat. © prosinger


Rumkommen:
Einfahrten in den Klimastollen sind von April bis November mehrmals täglich möglich und kosten 18 Euro pro Person. ich-atme.com
Graukäse mit Zwiebeln, dazu ein Glas frische Buttermilch, gibt es nach getaner Beinarbeit auf der Stegeralm. Von Prettau dauert der Weg dreieinhalb Stunden.

Käseinnovationen wie der mit Lärchenrinde gibt es bei Eggemoa in Mühlwald, wo der junge Michel Steiner den Hof seiner Familie übernommen hat. eggemoa.com
Weitere Informationen unter suedtirol-info.com

Zur Startseite