Tipps für Wellenreiten

Surfen in Portugal Ich war noch niemals auf Hawaii

LERNEN

Bei „Freeride Surfcamp & School Sagres“ kostet ein Drei-Tage-Kurs zwischen 150 (Januar bis Mai) und 165 Euro (Juli bis Oktober). Jeweils drei Stunden pro Tag, Transport und Equipment inklusive. www.frsurf.com

SCHLAFEN

Das „Pura Vida Divehouse“ bietet Doppelzimmer ab 25 Euro an, ein Bungalow kostet 30 bis 80 Euro, Hängematten und Frühstück inbegriffen, puravidadivehouse.com.

Im „Memmo Baleeira Hotel“ kostet ein Doppelzimmer mit Meerblick ab 121 Euro.

Besonders gut ist die „Gesund-Ecke“ beim Frühstücksbuffet. Wer hier übernachtet, bekommt bei der Surfschule „Freeride“ Rabatt.

NACH DEM SURFEN

„Piss off“: Das Mittel gegen Uringeruch im Neoprenanzug gibt es im Internet.

Gegen die Schmerzen hilft eine Massage. Sabine Mark macht auch Hausbesuche, wenn man sich nicht mehr bewegen kann, Telefon: +351 920029626.

Mit „Cape Cruiser“ für 25 Euro Delfine beobachten. Nicht bis zum letzten Urlaubstag warten! Oft müssen die Touren wegen zu hohem Wellengang abgesagt werden, capecruiser.org.

Im „Adega dos Arcos“ essen die Locals, man wählt zwischen einem Fisch- oder Fleischgericht, dazu ein Liter Wein für vier Euro.

„Algarve Surf Photo“ hält die Stürze in die Freiheit fest, 20 Euro pro Tag, Kontakt: massimo-pardini@hotmail.com.

Zur Startseite