SpaceX-Start im Live-Stream Start der „Falcon 9“ abgesagt - nächster Termin für Samstag angesetzt

Nach neunjähriger Pause sollten erstmals wieder Astronauten von den USA aus zur ISS abheben. Kurz vor dem Start wurde der Flug wegen der Wetterbedingungen abgesagt.

Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX des Milliardärs Elon Musk hat wegen ungünstiger Wetterbedingungen den Start einer bemannten Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida abgebrochen. Nach knapp neunjähriger Pause sollten am Mittwochabend erstmals wieder Astronauten von den USA aus zur Raumstation ISS abheben.

Wegen schlechter Wetterbedingungen wurde der Flug 17 Minuten vor dem Start abgesagt. Die US-Raumfahrer Robert Behnken und Douglas Hurley sollten um 22.32 Uhr (MESZ) mit einer „Falcon 9“-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral aus in einer „Crew Dragon“-Raumkapsel zur Internationalen Raumstation starten.

[Die USA sind auf dem Weg zurück ins All - mit freundlicher Unterstützung von Elon Musk. Lesen Sie hier mehr über den Raumflug.]

Über dem Kennedy Space Center in Cape Canaveral hatte am Mittwochmorgen ein Gewitter getobt und das US-Hurrikanzentrum warnte vor einem Tropensturm, der sich weiter nördlich vor der Küste des Bundesstaats South Carolina bildete. Als nächstes mögliches Startfenster wurde der kommende Samstag errechnet. (Tsp, dpa)

Zur Startseite