Durch und durch maritim. Manchmal, wie hier beim Hafengeburtstag, kommt auch ein Großsegler vorbei. Foto: Hamburg Messe und Congress/Hartmut Zielke
© Hamburg Messe und Congress/Hartmut Zielke

Buchtipp: Helmut Schmidts Hamburg Auf den Spuren des Politikers in der Hansestadt

Helmut Schmidt liebte seine Stadt. Und wo ging er am liebsten hin? Der Journalist Matthias Naß hat es aufgeschrieben. Ein besonderer Reiseführer

Zahlreiche Kreuzfahrten starten und enden in Hamburg. Grund genug für Passagiere, schon ein, zwei Tage vor dem Trip anzureisen oder nach der Tour noch in der Hansestadt zu bleiben. Was schaut man dort an, wo geht man hin? Übliche Reiseführer helfen. Alternativ aber kann man sich auf die Spuren von Helmut Schmidt begeben. Der Journalist Matthias Naß kannte den Ex-Kanzler viele Jahre, wusste um seine Vorlieben – und plaudert davon im gerade erschienenen Büchlein „Der Elblotse“. Dieser Titel lag nah, schließlich ging Schmidt im Grunde nie ohne seine Mütze weg. Und es war eben keine Prinz-Heinrich-Mütze, sondern ein Elblotse. Gekauft hat Schmidt die Kopfbedeckung beim Mützenmacher in der Steinstraße 21. Es gibt ihn immer noch!

Zum Kuchenessen ging Schmidt ins Café Liebermann

Auch die Galerie Herold (heute in den Colonnaden), wo die Schmidts ihre Kunst kauften. Elf Bilder waren es insgesamt, darunter, nun ja, auch ein Emil Nolde. Schmidt liebte die Expressionisten, und wenn es passte, betrachtete er sie in der Kunsthalle (Glockengießerwall 11). Für die Pause empfahl er dort das Café Liebermann: „Sehr guter Kuchen!“

Hamburg – das Tor zur Welt. Um sich in der Fremde zurechtzufinden, brauchte Schmidt ordentliche Pläne. Die kaufte er in der Buchhandlung Dr. Götze Land & Karte. Der bestens sortierte Laden existiert an der Adresse Alstertor 14.

Willkomm-Höft, ein Muss für jeden Kreuzfahrer

Willkomm-Höft, die Schiffsbegrüßungsanlage in Schulau, ist ein Muss für jeden Kreuzfahrer. Schmidt liebte den Ort. Noch mit über 90 Jahren ließ er sich gern dorthin bringen. Wegen der Containerriesen, Jachten und Luxusliner, die vorbeischwammen. Aber auch wegen der leckeren Eierlikörtorte. Unterwegs mit Helmut Schmidts Insidertipps macht Hamburg doppelt Spaß. Hella Kaiser

Der Elblotse. Helmut Schmidts Hamburg Cover: Verlag Hoffmann und Campe Vergrößern
Der Elblotse. Helmut Schmidts Hamburg © Cover: Verlag Hoffmann und Campe

Matthias Naß: Der Elblotse. Helmut Schmidts Hamburg. Verlag Hoffmann & Campe, Hamburg 2019, 144 Seiten, 18 Euro

Zur Startseite