Queere Berliner*innen auf der Straße. Foto: imago/ZUMA Press
© imago/ZUMA Press

Queerspiegel-Newsletter Es hakt bei der Regenbogenhauptstadt Berlin

Auf der Bezirksebene gibt es Probleme bei der Umsetzung der queeren Senatspläne. Ein Thema des neuen Queerspiegel-Newsletters. Eine Vorschau.

Berlin will Regenbogenhauptstadt sein, das hat der Justizsenator gerade erst wieder verkündet. Doch die Maßnahmen, die der Senat plant, müssen auch auf Bezirksebene umgesetzt werden. Wo und wie es da hakt, beschreibt Eva Tepest am Beispiel Steglitz-Zehlendorfs im Queerspiegel-Newsletter, der am Donnerstag erscheint.

Weitere Themen im Newsletter: +++ Body Mary kämpft für feministische Mode +++ Berlins erstes Lesbenwohnprojekt nimmt nächste Hürde +++ Aus für zwei Szene-Institutionen +++ Das Regenbogencafé Falkensee erteilt der AfD eine Absage +++ Queerfilmfestival im „Delphi Lux“ und im „International“ mit 18 Berlin-Premieren +++ Berliner Solidarität mit LGBT in Polen +++ Buch des Berliner Autors Julius Kraft: In 25 Dates zur großen schwulen Liebe +++ Queer Summer Splash im Prinzenbad +++

Und schließlich ein Tipp: Der Alte St. Matthäus Kirchhof, wo unter anderem Rio Reiser und Ovo Maltine begraben sind.
Den Queerspiegel-Newsletter mit Nachrichten aus dem lesbisch- schwulen Berlin gibt's gratis unter: queer.tagesspiegel.de

Zur Startseite