Joe Biden ist der älteste Präsident, den die USA jemals hatte. Foto: Brendan Smialowski / AFP
© Brendan Smialowski / AFP

Weiterhin in Quarantäne US-Präsident Biden nach Infektion negativ auf Corona getestet

Der 79-jährige Joe Biden war ist erstmals wieder negativ auf das Coronavirus getestet worden. Wegen eines Rebound-Effekts war er erneut positiv gewesen.

US-Präsident Joe Biden ist negativ auf das Coronavirus getestet worden. Er bleibe aber vorerst in Isolation, bis es einen zweiten negativen Antigentest gebe, teilte sein Arzt Kevin O'Connor am Samstag laut einer Erklärung des Weißen Hauses mit. „Der Präsident fühlt sich weiterhin sehr gut“, betonte O'Connor.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Der 79-jährige Biden war am 21. Juli erstmals positiv getestet worden. Er wurde mit dem Covid-Medikament Paxlovid behandelt und war einige Tage später negativ.

Doch am Samstag vor einer Woche wurde der US-Präsident erneut positiv getestet - als Folge des sogenannten Rebound-Effekts, der nach einer Behandlung mit Paxlovid auftreten kann.

Biden ist vollständig gegen das Coronavirus geimpft und zweimal geboostert. Er ist der älteste Präsident, den die USA jemals hatten.

Eine ärztliche Untersuchung im November vergangenen Jahres befand ihn für „tauglich“, sein Amt auszuüben. (AFP)

Zur Startseite