Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie am Charite. (Archivfoto, Foto: Michael Kappeler/dpa
© Michael Kappeler/dpa

Vor Biontech-Gründer Sahin Christian Drosten ist der Playboy - „Mann des Jahres“

Christian Drosten, Virologe an der Charite, prägte das Corona-Jahr 2021 - auch für die Playboy-Leser:innen. Den nervigsten Mann hat der Playboy auch gekürt.

Der Virologe Christian Drosten ist bei einer Umfrage im Auftrag des Magazins „Playboy“ der Januar-Ausgabe das zweite Jahr in Folge als Mann des Jahres gewählt worden. Drosten landete mit 26,6 Prozent der Stimmen auf Platz eins.

Dicht hinter dem Wissenschaftler lag der Biontech-Gründer Ugur Sahin mit 23,3 Prozent. Platz drei gehe mit 16,7 Prozent an den Moderator Günther Jauch, teilte das Magazin am Donnerstag mit.

Die Umfrage wurde im Zeitraum vom 20. bis 27. Oktober vom Meinungsforschungsinstitut Nostrat durchgeführt. Es wurden insgesamt 1001 repräsentativ ausgewählte Menschen befragt, wer für si Deutschlands Männer des Jahres 2021 waren.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Laut der Umfrage wählten die Befragten Olaf Scholz (SPD) mit 46,5 Prozent der Stimmen als prägendsten Mann für das nächste Jahr 2022. Platz zwei gehe an Christian Lindner (FDP), der 15,4 Prozent der Stimmen bekam, gefolgt von Robert Habeck (Grüne) mit 12,6 Prozent.

Am meisten genervt habe die Befragten hingegen der Musiker Michael Wendler, der 45,1 Prozent der Stimmen erhielt. Auf Platz zwei und drei befinden sich die CDU-Politiker Armin Laschet (40,6 Prozent) und Jens Spahn (34,1 Prozent). (dpa)

Zur Startseite