In der norditalienischen Stadt Turin ist ein Baukran auf eine belebte Straße gestürzt. Foto: Massimo Pinca/Reuters
© Massimo Pinca/Reuters

Verheerender Unfall in Turin Umstürzender Baukran erschlägt drei Menschen

Als ein Bauteam in Turin einen Kran errichtet, kippt dieser auf eine Straße und tötet drei Arbeiter. Zwei Passanten werden verletzt.

Ein umstürzender Baukran im norditalienischen Turin hat am Samstag drei Menschen erschlagen. Bei den Todesopfern handele es sich um drei Arbeiter, die dabei gewesen seien, den Kran aufzubauen, berichteten italienische Medien.

Beim Sturz des Krans auf eine benachbarte Straße seien auch zwei Passanten verletzt worden. Den Berichten zufolge handelte es sich um einen Menschen auf der Straße und einen weiteren in einem Auto.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Auf Fotos, die die Feuerwehr auf Twitter veröffentlichte, war zu sehen, dass der Kran zwischen zwei sechsstöckigen Gebäuden auf eine Straße gestürzt war.

Die italienische Nachrichtenagentur Ansa zitierte einen Arbeiter, wonach das Unglück noch weitaus mehr Opfer hätte verursachen können. „Gestern war eine Schlange vor der Postfiliale hier und ein paar Meter weiter ist eine Bushaltestelle“, sagte der Arbeiter. „Das hätte ein Blutbad werden können.“ (AFP)

Zur Startseite