Der Reemtsma-Entführer Thomas Drach wurde im Herbst 2013 aus dem Gefängnis entlassen. Foto: DPA
© DPA

Überfälle auf IKEA-Geldtransporter Reemtsma-Entführer Drach wegen Raubverdachts festgenommen

Thomas Drach hatte 1996 Jan-Philipp Reemtsma entführt und eine lange Haftstrafe verbüßt. Nun wurde er erneut festgenommen.

Die Polizei in den Niederlanden hat einen Haftbefehl gegen einen 60-jährigen Deutschen vollstreckt, der an drei Raubüberfällen auf Geldtransporter in Köln und Frankfurt am Main beteiligt gewesen sein soll.

Laut dpa-Informationen handelt es sich um den verurteilten Reemtsma-Entführer Thomas Drach. Ihm werden im aktuellen Fall gemeinschaftlicher schwerer Raub in drei Fällen und ein Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz vorgeworfen.

Drach war vor neun Jahren aus einer fünfzehnjährigen Haft entlassen worden und seitdem untergetaucht. Er hatte 1996 den Hamburger Millionär Jan Philipp Reemtsma entführt und damit einen Millionenbetrag erpresst. Nach zweijähriger Flucht wurde er verhaftet und kam ins Gefängnis.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Die Überfälle wurden demnach im März 2018 und im März 2019 in Köln und im November 2019 in Frankfurt am Main verübt. Bei dem Überfall am Flughafen in Köln-Bonn im Jahr 2019 habe der 60-Jährige ein Maschinengewehr benutzt. Bei dem Überfall in Frankfurt seien zudem zwei Geldboten durch Schüsse schwer verletzt worden. In allen drei Fällen seien die Täter mit in den Niederlanden gestohlenen Autos und falschen Kennzeichen geflüchtet, teilte die Staatsanwaltschaft weiter mit. Die Autos seien unweit des Tatortes angezündet und die Flucht mit einem bereitstehenden zweiten Fahrzeug fortgesetzt worden.

Gegen den 60-jährigen Deutschen hatte die Staatsanwaltschaft Köln einen europäischen Haftbefehl erlassen. Die Auslieferung des Mannes nach Deutschland sei bereits beantragt. (tsp/dpa)

Zur Startseite