Die Ex-Partnerin Epsteins und mutmaßliche Sexualstraftäterin, Ghislaine Maxwell. Foto: Laura Cavanaugh/Getty Images North America/AFP
© Laura Cavanaugh/Getty Images North America/AFP

Sie soll Minderjährige rekrutiert haben Prozess gegen Epstein-Vertraute Ghislaine Maxwell beginnt in New York

Im Juli 2020 wurde sie verhaftet, nun startet der Prozess gegen sie. Die Ex-Partnerin Epsteins, Ghislaine Maxwell, wird wegen sexuellem Missbrauchs angeklagt.

Knapp eineinhalb Jahre nach ihrer Verhaftung startet am Montag der mit Spannung erwartete Prozess gegen die mutmaßliche Sexualstraftäterin Ghislaine Maxwell in New York. Bei dem Verfahren gegen die Ex-Partnerin des gestorbenen Multimillionärs Jeffrey Epstein will die Staatsanwaltschaft die Jury davon überzeugen, dass Maxwell eine zentrale Rolle beim Missbrauch von Minderjährigen gespielt hat.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere runderneuerte App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Maxwell soll Minderjährige für Epstein rekrutiert und sich an dem Missbrauch teilweise auch selbst beteiligt haben. Die Angeklagt weist alle Vorwürfe zurück. Bei einer Verurteilung droht ihr eine Haftstrafe von bis zu 80 Jahren.

Die Tochter des verstorbenen britischen Medienmoguls Robert Maxwell war im Juli 2020 im US-Bundesstaat New Hampshire festgenommen worden und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Der verurteilte Sexualstraftäter Epstein war 2019 nach einer erneuten Festnahme tot in seiner Gefängniszelle in New York aufgefunden worden. Er nahm sich nach offiziellen Angaben das Leben.

In einem getrennten Verfahren wird auch dem britischen Prinz Andrew sexueller Missbrauch einer Minderjährigen vorgeworfen. Die Amerikanierin Virginia Giuffre wirft ihm vor, als Jugendliche von Epstein und Maxwell zur Sexsklavin gemacht und von Andrew missbraucht worden zu sein. (ab mit AFP, dpa)

Zur Startseite