Königin Elizabeth II. sitzt im Plenarsaal des schottischen Parlaments in Edinburgh. Foto: dpa/Jane Barlow/PA Wire
© dpa/Jane Barlow/PA Wire

Reise nach Glasgow Queen muss sich ausruhen – und kann nicht zur Klimakonferenz

Queen Elizabeth II. kann nicht nach Glasgow zur Klimakonferenz reisen. Ärzte hatten ihr eine Pause verordnet. Die 95-Jährige verspricht eine Videobotschaft.

Queen Elizabeth II. (95) hat ihren geplanten Besuch bei der Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow in der kommenden Woche abgesagt. „Ihre Majestät hat mit Bedauern entschieden, dass sie doch nicht nach Glasgow reisen wird, um am Montag an einem Empfang bei der COP26 teilzunehmen“, teilte der Buckingham-Palast am Dienstagabend mit.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Die Königin sei enttäuscht, werde aber eine Videobotschaft senden. Thronfolger Prinz Charles wird mit Ehefrau Camilla weiterhin bei der COP erwartet, genauso wie Prinz William und Herzogin Kate. Die britischen Royals haben sich in den vergangenen Wochen und Monaten wiederholt für energischeren Klimaschutz ausgesprochen.

Nach einer ärztlich verordneten Pause hatte die Queen am Mittwoch wieder erste virtuelle Termine auf Schloss Windsor absolviert. In der vergangenen Woche hatte die Monarchin eine Reise nach Nordirland abgesagt und für medizinische Tests eine Nacht im Krankenhaus verbracht. Danach legte sie einige Ruhetage ein und wartete auf Ergebnisse.

Die Sorge um den gesundheitlichen Zustand der 95 Jahre alten Queen war in den vergangenen Wochen gewachsen, nachdem sie sich auf bei zwei Terminen mit Gehstock gezeigt hatte. (dpa)

Zur Startseite