„Grumpy Cat“: Die US-Katze, die durch ihr stets mürrisches Gesicht 2012 zur Internet-Sensation wurde, ist tot. Foto: Richard Vogel/AP/dpa
© Richard Vogel/AP/dpa

„Grumpy Cat“ ist tot Die Katze mit dem grimmigen Gesichtsausdruck hatte Millionen von Fans

„Grumpy Cat“ ist an Komplikationen nach einer Harnwegsinfektion gestorben. Bereits am Dienstag soll sie „in den Armen ihrer Mami, Tabatha“ entschlafen sein.

„Grumpy Cat“, die Internet-Katzen-Sensation mit dem stets mürrischen Gesicht, ist tot. Sie sei an Komplikationen nach einer Harnwegsinfektion gestorben, erklärten ihre Besitzer am Freitag auf dem offiziellen Twitter-Konto des Katzenstars. Laut ihrer Webseite war sie sieben Jahre alt.

Das Tier habe Millionen Menschen weltweit ein Lächeln auf die Lippen gezaubert, sagten die Besitzer. Der Vierbeiner, der eigentlich Tardar Sauce heißt, starb demnach bereits am Dienstag.

Die Katze erhielt ihren Namen, weil sie immer so aussah, als ziehe sie ihre Mundwinkel missbilligend nach unten. Schuld daran war allerdings ein genetisch bedingter kleiner Unterbiss, genannt „feliner Kleinwuchs“. „Grumpy“ heißt auf Englisch „grummelig“ oder „mürrisch“. „Grumpy Cat“ bedeutet also „mürrische Katze“.

Der Siegeszug der Katze geht auf ein Foto zurück, das der Bruder der Besitzerin im September 2012 auf der Diskussionsseite Reddit veröffentlichte. Später folgten YouTube-Videos und eine eigene Webseite. Zuletzt hatte das Tier rund 8,5 Millionen Likes bei Facebook, 2,4 Millionen Anhänger bei Instagram sowie 1,5 Millionen bei Twitter und mehr als 264.000 Abonnenten bei YouTube.

Seit 2015 gibt es im Wachsfigurenkabinett bei Madame Tussauds in San Francisco eine Nachbildung von „Grumpy Cat“ aus Fiberglas, Silikon und künstlichen Haaren. (dpa)

Zur Startseite