Joko und Klaas gegen ProSieben: Joko Winterscheidt (l) und Klaas Heufer-Umlauf Foto: dpa/ProSieben/Willi Weber
© dpa/ProSieben/Willi Weber

Entertainer Bilder aus dem Magen Joko & Klaas schlucken Kameras auf ProSieben

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf haben sich gegen ProSieben Sendezeit erspielt. In 15 Minuten zeigten sie ungewöhnliche Bilder mit ernster Botschaft.

Die Entertainer Joko Winterscheidt (42) und Klaas Heufer-Umlauf (38) haben auf ProSieben ungewöhnliche Bilder gezeigt - aus dem Körperinneren. Am Mittwochabend war zur besten Sendezeit ab 20.15 Uhr im TV-Programm zu sehen, wie sie jeweils eine kleine Kamera schluckten.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Danach wurden Bilder aus Körpern präsentiert. Die beiden Entertainer schluckten unter anderem einen Würfel, Kügelchen und Lego-Teile, die dann kurz danach auf Kameraaufnahmen zu sehen waren.

Auf Twitter schrieben die beiden: „Wir sind mit den 15 Minuten #JKLive zwar irgendwo falsch abgebogen, aber die message ist klar: Geht zur Vorsorge!“ In dem Tweet waren auch Infos des Bundes zur Gesundheitsvorsorge verlinkt.

Die 15 Minuten frei verfügbare Sendezeit hatten sich die Entertainer am Vortag in einer Show gegen den Privatsender ProSieben mit Sitz in Unterföhring bei München erspielt. Der Sender hat keinen Einfluss auf das, was Joko & Klaas mit der freien Zeit machen.

Bereits in vergangenen Sendungen nutzen Joko und Klaas die gewonnenen 15 Minuten dafür, ernste Themen anzusprechen und auf Missstände aufmerksam zu machen. Sie zeigt unter anderem die Mini-Dokumentation „A Short Story Of Moria“. Zu sehen war die Lage an den EU-Außengrenzen. In der Ausgabe „Männerwelten“, moderiert von Sophie Passmann, warfen die Entertainer ein Licht auf sexuelle Gewalt gegen Frauen und sorgten für viel aufsehen. (Tsp mit dpa)

Zur Startseite