Ein Mirage-2000D-Jet der französischen Luftwaffe (Symbolbild). Foto: JACK GUEZ/AFP
p
Update

Absturz über Ostfrankreich Trümmer des verschwundenen französischen Kampfflugzeugs entdeckt

0 Kommentare

Ein Jet vom Typ Mirage 2000D war mit zwei Besatzungsmitgliedern in Ostfrankreich vom Radar verschwunden. Der Fundort liegt an der Schweizer Grenze.

Suchtrupps haben Trümmer des vom Radar verschwundenen französischen Kampfflugzeugs entdeckt. Teile der Mirage 2000D, an deren Bord sich zwei Besatzungsmitglieder befanden, wurden bei dem Dorf Mignovillard im Osten Frankreichs gefunden, erklärte am Mittwoch eine Quelle mit guten Verbindungen zu den Einsatzkräften. Der Fundort befindet sich demnach im Bezirk Jura nahe der Schweizer Grenze.

Die französische Luftwaffe wollte die Berichte zunächst nicht bestätigen und verwies auf eine Pressemitteilung, die am Abend veröffentlicht werden sollte.

Die Mirage 2000D war am Mittwoch mit zwei Besatzungsmitgliedern vom Militärflughafen Nancy-Ochey rund hundert Kilometer südwestlich von Saarbrücken gestartet, wie die Präfektur des Verwaltungsbezirks Doubs mitteilte. Die französische Armee bestätigte, dass zwei Menschen an Bord des Flugzeugs waren.

Französische Einsatzkräfte in Mignovillard. Foto: Fabrice COFFRINI/AFP
p

Das Flugzeug wurde zuletzt über einer Gebirgszone nahe Genf gesichtet. Die Mirage hatte demnach keine Waffen an Bord. Die Suche nach dem Kampfflugzeug könnte sich wegen Schnees und geringer Sicht in der Grenzregion schwierig gestalten, hieß es zunächst. (AFP, dpa)

Zur Startseite