Twitter ist ihm zu toxisch, bei Facebook gibt es "zu viele Spinner". Youtuber Rezo liebt offene Worte. Foto: Rezo
© Rezo

Youtube -Trends 2021 in Deutschland Mit der „Zerstörung der CDU“ auf den Spitzenplatz

Über sechs Millionen Abrufe und 50.000 Kommentare für seine Kritik an der Union. Das macht Rezo erneut zum erfolgreichsten deutschen Youtube-Creator.

Sicherlich kann man die Wahlniederlage der Union bei der Bundestagswahl 2021 nicht mit den „Zerstörungsvideos“ von Youtuber Rezo erklären, jedenfalls nicht allein. Gleichwohl blieb der streitbare Wuppertaler mit den abschließenden Clips zur „Zerstörung der CDU“ nicht ohne Einfluss auf die jüngeren Wählergruppen. Zudem setzte er sich damit auch in diesem Jahr wieder an die Spitze der deutschen Youtube-Charts bei den „Most trending Videos“.
Sein August-Video zum Thema „Inkompetenz“ wurde über sechs Millionen Mal abgerufen, über 50.000 Kommentare stehen darunter, und mit 631.000 Abonnenten ist Rezo in diesem Jahr überdies der Youtube-Spitzenreiter unter den erfolgreichsten deutschen Creators, wie der Videodienst die Kreativen nennt.

[Eine Zusammenfassung der Top 10 in den Kategorien Kategorien Most Trending Videos, Top Musikvideos, Top Creator, Breakout Creator sowie Top Shorts Creator hat Youtube in einem Blogpost veröffentlicht]

Für Kreative wie Rezo, die sich in langen Videos mit gesellschaftlichen Themen auseinandersetzen, ist Youtube weiterhin das wichtigste Medium. „Twitter ist übelst toxisch, da gehen sich alle nur an die Gurgel, auf Facebook sind die ganzen Spinner, der Diskurs auf Youtube ist am wenigsten wack“, sagte Rezo am Mittwoch, wobei ,wack' so viel wie „am wenigsten schlecht, mies oder bescheuert“ bedeutet.

An Youtube kommt tatsächlich so schnell niemand vorbei: 49 Millionen Nutzer in Deutschland haben den Dienst 2021 mindestens einmal im Monat aufgesucht, es gibt 4500 Kanäle mit über 100.000 Abonnenten, hob Youtube-Deutschlandchef Andreas Briese bei der Vorstellung der Zahlen von 2021 hervor. „Tiefe und Reichweite müssen sich nicht ausschließen, was auch daran liegt, dass Youtube kein Sender, sondern eine interaktive Plattform ist, auf der diskutiert und interagiert wird.“

Irrenführende Corona-Aussagen: Eine Million Clips entfernt

Vor allem aber präsentiert sich Youtube als Plattform, auf der die Nutzer verlässliche Informationen zu relevanten Themen suchen, Stichwort  Bundestagswahl, Corona, Black Lives Matter, Klimawandel, aber auch Trauer und Outing und das Thema Fake News. Um gegen Letzteres vorzugehen, wurden innerhalb von zehn Monaten eine Million Videos aus Youtube entfernt, die nach Einschätzung des Dienstes gefährliche oder irreführende Aussagen zur Corona-Pandemie enthielten. Zudem werden Videos, in denen der Klimawandel geleugnet wird, nicht an den Werbeeinnahmen beteiligt, die Youtube-Mutter Alphabet mit dem Dienst einnimmt.

Rezo ist nicht allein, wenn es um harte gesellschaftliche Themen wie dem Umgang mit dem Tod oder das Video von Yoko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf über den Pflegenotstand geht, die von einer breiten Nutzerschaft abgerufen werden. Der Journalist und Youtuber Marvin Wildhage hat sich in seinem Video „Influencer werben für mein Fake-Produkt“ mit den großen und kleinen Werbelügen von Influencern auseinandergesetzt.

[Die Coronavirus-Krise ist auch für die Politik eine historische Herausforderung. Jeden Morgen informieren wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, in unserer Morgenlage über die politischen Entscheidungen, Nachrichten und Hintergründe. Zur kostenlosen Anmeldung geht es hier.]

Um den Beweis zu erbringen, dass es manchen Influencern nur ums Geld geht, hat er eine Creme erfunden, zu deren Inhaltsstoffen Uran, Asbest und „pipikaka seed oil“ gehören. Dennoch konnte er andere Influencer dazu zu bringen, dieses Produkt zu bewerben. Das Video, in dem er den Schwindel offenlegte, ging vor einem halben Jahr viral.

Wildhage verdient selbst Geld als Influencer, findet das auch okay, „wenn man sich mit dem Produkt kritisch auseinandersetzt und es auch zur Zielgruppe passt.“ Diese ist offenbar groß genug. Sein Video trendete trotz aller Kritik der Kritisierten ausgezeichnet, zudem verzeichnete sein Kanal 2021 exorbitante Zuwachsraten.

Bei den Top Ten der in Deutschland angeschauten Musik-Videos liegt mit "Save Your Tears" von The Weekend ein internationaler Hit ganz oben. Doch gleich auf dem zweiten Platz folgen Kasimir1441 und badmómzjay. Die beiden sind mit „Ohne dich“ damit die erfolgreichsten deutschen Künstler und Künstlerinnen auf Youtube. Sieben der zehn erfolgreichsten offiziellen Musik-Titel stammen aus Deutschland.

Zur Startseite