Foto: Christoph Soeder / dpa
© Christoph Soeder / dpa

Termine für Genießer Die kulinarischen Höhepunkte für Berlin im August

Felix Denk

Ein Drink zum Sonnenuntergang, Tango im Mondschein, Fine Dining auf dem Acker... Wir haben für Sie spezielle Events und Termine zusammengetragen.

Sommerferien in Berlin und Umgebung, Sightseeing, Baden gehen, etwas erleben - und den Abend oder schon den Sonnentag bei guten Drinks und besonderen Speisen genießen. Hier können Sie das.

Besondere Termine im August

6. August - Musik des Barock und der Renaissance mit Menü
Bini Lee ist vieles: charmante Gastgeberin im koreanischen Fine-Dining-Restaurant Kochu Karu, einfallsreiche und sorgsam um das Wohl ihrer Gäste bedachte Genuss-Kuratorin auch in schweren Zeiten und ausgebildete Sopranistin.
All ihre Talente spielt sie nun im kleinen "private music"-Rahmen aus, in denen zu einem zweigängigen Menü ihres Partners José Miranda Marillo Musik aus der Barock- und Renaissance-Zeit live von einer Harfinistin und einem Lautenist gespielt wird. Das alles findet statt unter ausgeklügelten Hygienemaßnahmen, nur 12-14 Gäste werden an den "Sessions" teilnehmen können.
Der Eintritt beinhaltet neben Musik und Menü zwei Gläser Wein und Wasser. Ein vielschichtiger Hochgenuss! Mehr Infos gibt es hier.
Die nächsten buchbaren Termine stehen auch schon fest:
So.30.08.2020 (mit Lautenist Pedro Alcàcer Doria): 17 Uhr Session 1/ 18:30 Uhr Session 2 / 20 Uhr Session 3
So.06.09.2020 (mit Harfinistin Luise Enzian): 17 Uhr Session 1/ 18:30 Uhr Session 2 / 20 Uhr Session 3

Musik aus der Barock- und Renaissance-Zeit trifft auf koreanische Küche: Das SingMahl! im Kochu Karu Foto: Kochu Karu/promo Vergrößern
Musik aus der Barock- und Renaissance-Zeit trifft auf koreanische Küche: Das SingMahl! im Kochu Karu © Kochu Karu/promo

7. August - Sundowner mit Streetfood
Eine Cinemascope-Aussicht auf den Sonnenuntergang hat man von „Jules Biergarten“ im Gleisdreieck – und damit ist er der perfekte Ort für einen Sundowner diesen Sommer. Freitags ab 17 Uhr gastiert hier der „Bite Club“, man kann also wunderbar mit Naturweinen von „8greenbottles“ oder mit Bier von „Brlo“ anstoßen. Hungrig geworden? Streetfood liefern unter anderem die Trucks von „Big Stuff BBQ“, „Butter Bronson’s“ und „Heißer Hobel“. Noch mehr Sommergefühle? „Gimme Gelato“ bringt Eis mit. Dazu gibt’s Musik von DJ Alex Voices.
Jules Biergarten, Luckenwalder Str. 6b, Kreuzberg, Mo-Do 9-22, Sa / So 10-22 Uhr

7. August - BBQ aus Texas
Unter Grillen versteht manch einer hierzulande ja Gartenparty zwischen Thujahecken und Würstchen aus dem Supermarkt. In Texas sieht man das gottseidank anders. Wie genau, das kann man im „Lino’s“ schmecken. Bester Tag, um texanisches BBQ in Wedding zu probieren, ist der erste Freitag im Monat. Da tischt Pitmaster Lino Felipe Brandi Pastrami aus seinem Smoker auf. Genauer: Pastrami Rinderbrust, Pastrami Rippchen und Pastrami Würstchen – alles natürlich selbstgemacht. Dazu gibt’s eine Auswahl an Craft Bier von „Brewbaker“ und zur Sicherheit ein paar feine Schnäpse. Besser reservieren. Der Pastrami-Freitag ist immer schnell ausgebucht.
Lino’s BBQ, Malplaquetstr. 43, Wedding, Mi-So 17-22.30 Uhr

Die Spezialität von "Lino's BBQ": Pastrami-Rinderbrust. Ein Traum für Grillfans. Foto: Linos BBQ / promo Vergrößern
Die Spezialität von "Lino's BBQ": Pastrami-Rinderbrust. Ein Traum für Grillfans. © Linos BBQ / promo

[Neueröffnungen trotz Corona: Lesen sie hier , wo die 13 spannendsten neuen Restaurants in Berlin eröffnet haben. (Abo)]

8. August - Tango im Schlosspark
Auch ins schön gelegene Schloss Schwante in Kremmen ist das Leben wieder eingezogen. Am 8. August zum Beispiel feiert man dort auf der Open-Air-Tanzfläche das Tangofest – selbstverständlich mit gebotenem Abstand, denn die Tanzfläche ist mit Farben umgrenzt, so dass es dort nie zu voll werden kann. Tickets ab 15 Euro nur nach Anmeldung unter: schalah@web.de. Wer lieber nur zuschaut: Das Restaurant, jetzt im Backsteinhaus nebenan untergebracht, ist ein schnuckeliger Ort zum Draußensitzen. Und wenn man schon mal da ist: Der Skulpturenpark zeigt im Schlossgarten Arbeiten von 23 international renommierten Künstlern, darunter Carsten Nicolai, Dan Graham und Hans Arp.
Schlossgut Schwante, Schlossplatz 1-3, 16727 Oberkrämer. Restaurant Fr und So 11-18, Sa 11-20 Uhr

Früher im Schloss selbst, heute im Nebengebäude: Das Restaurant des Schlossguts Schwante. Foto: Schlossgut Schwante / promo Vergrößern
Früher im Schloss selbst, heute im Nebengebäude: Das Restaurant des Schlossguts Schwante. © Schlossgut Schwante / promo

Ab 14. August - Kunst plus Genuss
Noch mehr Kunst mit Kulinarik gibt’s ab dem 14. August in Biesenthal. Genauer bei der Art Biesenthal. Drei Wochen läuft hier einen aus Kunstausstellung, Sommerprogramm und Performance in und im Garten der Wehrmühle nordöstlich von Bernau. Dazu veranstalten das "Nobelhart & Schmutzig", "Otto" und "Cookies Cream" an den Wochenenden abends Pop-up Dinner auf der Wiese.
Lieber ein Picknick? Geht auch. Den kann man nach Vorbestellung (und wenn man nett fragt auch ohne) dort kaufen und vor Ort genießen. Für 49 Euro bekommen zwei Personen Zwiebelmarmelade, Labneh, vegetarischen Kaviar, Fenchelhummus, Räucherwurst, Walnussbrot und mehr. Getrunken wird dazu, was Tim Raues Sommelier André Macionga ausgesucht hat.
Tickets für die Pop-up-Abende gibt es über die Restaurants, Tickets für die Ausstellung und den Picknickkorb hier.
Wehrmühle Biesenthal, Wehrmühlenweg 8, 16359 Biesenthal

Ort für Kunst und Genuss: Die Wehrmühle Biesenthal, Spielort für die "Art Biesenthal", diesmal mit Pop-up-Dinner und speziellem Picknickkorb zu buchen. Foto: promo Vergrößern
Ort für Kunst und Genuss: Die Wehrmühle Biesenthal, Spielort für die "Art Biesenthal", diesmal mit Pop-up-Dinner und speziellem Picknickkorb zu buchen. © promo

Bis 15. August - Fine Dining auf dem Acker
Das Team vom „Ernst“ hatte nicht den schlechtesten Plan für dieses verflixte Jahr: Das schicke Restaurant in Wedding ist für Umbauarbeiten geschlossen, im November soll es dort wieder losgehen. Währenddessen gastiert die Crew im Erdhof Seewalde an der Mecklenburger Seenplatte, von dem sie in der Vergangenheit immer wieder Produkte bezogen hat. Ein paar Mittag- und Abendessen veranstaltet das „Ernst“ auf dem wunderschön gelegenen Hof. Die Zutaten vom Hof und von befreundeten Erzeugern werden auf dem Feuer zubereitet. Mit Getränken kostet dieses etwas exklusivere Picknick 280 Euro. Tickets unter: exploretock.com/ernstberlin.
Erdhof Seewalde, Seewalde 2, 17255 Wustrow OT Seewalde

Kooperation mit dem Erdhof Seewalde: Das Berliner Restaurant "Ernst" geht fremd. Foto: Marian Lenhard / promo Vergrößern
Kooperation mit dem Erdhof Seewalde: Das Berliner Restaurant "Ernst" geht fremd. © Marian Lenhard / promo

Lust auf unkonventionelle Weine? Dann lesen Sie doch hier etwas über Georgien, die Wiege des Weinanbaus, wo schon vor 8000 Jahren Qevri Weine in eingegrabenen Amphoren gekeltert wurden.

21./22. August - Pop-up von Freunden
Dem „Golvet“ hat Björn Swanson unlängst den Rücken gekehrt, dem Herd natürlich nicht. Für zwei Abende tut er sich mit seinem Freund und langjährigem Weggefährten Denis Ucak zusammen und kocht im „Parker Bowles“ ein Viergang-Menü für 59 Euro, u.a. mit Müritz-Saibling und Brisket, also Rinderbrust, aus Nebraska. Reservierung unter wow.krass@t-online.de oder per WhatsApp 0160-93277462.
Parker Bowles, Prinzenstr. 85b, Kreuzberg

Kocht noch immer in Berlin: Björn Swanson, zuvor im Restaurant "Golvet". Foto: Thilo Rückeis / Tsp Vergrößern
Kocht noch immer in Berlin: Björn Swanson, zuvor im Restaurant "Golvet". © Thilo Rückeis / Tsp


23. August: Pasta und Sake
Da muss man auch erst mal drauf kommen: Am 23. August veranstalten "Mani in Pasta" und "Sake 36" ein italienisches Dinner mit japanischem Sake. Gut, die beiden sind Nachbarn. Während es bei Mani in Pasta in der Reichenberger Str. 125 handgemachte Teigwaren gibt, die in der Markthalle Neun hergestellt werden, führt der der gerade eröffnete Sake 36-Tasting Room in der Reichenberger Str. 36 das Label Enter Sake, das sich DJ Richie Hawtin ausgedacht hat. Könnte also spannend werden. Vier Gänge und sechs Sakes kosten 75 Euro. Beginn: 19 Uhr. Tickets unter: dining@maniinpasta.de
Mani in Pasta, Reichenberger Str. 125, Kreuzberg

Passen auch zu Sake: die Kreationen der Nudelartisten von Mani in Pasta Foto: Mani in Pasta/promo Vergrößern
Passen auch zu Sake: die Kreationen der Nudelartisten von Mani in Pasta © Mani in Pasta/promo

Noch mehr Tipps aus Ihrem Kiez finden Sie in unseren Tagesspiegel-Newsletter für die einzelnen Bezirken - 220.000 Abos haben die schon. Wollen Sie mal reingucken? Kostenlos hier: leute.tagesspiegel.de

Noch bis 27. September - Lollis im Freibad
Und hier noch was Kleines zum Ende der Schulferien: Der charmante Freibadkiosk „Tropez“ im Sommerbad Humboldthain hat jetzt auch einen Süßigkeiten-Automaten. Das Schönste darin sind die Amezaiku-Lollis der japanischen Künsterlin Chieko Idetsuki in Form von Qualle, Seepferdchen, Delfin und Krabbe.
Tropez im Sommerbad am Humboldthain, Wiesenstr. 1, Wedding, tägl. 7-18 Uhr

Regelmäßige Termine

Streetfood Thursday ab 23. Juli
Der „Streetfood Thursday“ ist zurück in der Markthalle IX.
Corona bedingt pausierte Berlins bekanntestes Häppchenfestival, jetzt startet es in einer abgespeckten Version: weniger Stände, weniger Sitzplätze, dafür mit Take-away-Optionen und weniger Touristen. Das Hygienekonzept wirkt schlüssig, Maske ist Pflicht, es wird ständig gelüftet, und das übliche Gedränge wird es mit begrenztem Einlass nicht geben. Neu ist auch, dass weniger Externe den Markt bespielen, sondern mehr Lokalmatadore sich und ihre „Lieblingszutaten“ – so die Ankündigung – präsentieren werden. Immerhin: Mit dem „Streetfood Thursday“, egal, wie man in findet, kehrt ein bisschen Normalität in die ausgehungerte Stadt zurück.
Markthalle IX, Eisenbahnstr. 42/43, Kreuzberg, 17-22 Uhr

Lust auf noch ungekannte Spezialitäten bekommen? Dann lesen Sie doch hier etwas zur georgischen Küche, die in Berlin immer mehr Freunde findet (Abo)

Taco Tuesday im The Bird BBQ
Wo sonst feinstes texanisches BBQ zu Craft Bier serviert wird, gibt es jeden Dienstag mexikanische Tacos so lange der Vorrat reicht. Früh da sein lohnt, die Tacos, mit gesmoktem Fleisch gefüllt, spielen in einer eigenen Liga.
The Bird BBQ, Oderberger Str. 61, Prenzlauer Berg, immer Dienstag ab 18 Uhr

Das butterzarte Fleisch kommt aus dem Smoker: Taco Tuesday im "The Bird BBQ" in Prenzlauer Berg Foto: The Bird BBQ/promo Vergrößern
Das butterzarte Fleisch kommt aus dem Smoker: Taco Tuesday im "The Bird BBQ" in Prenzlauer Berg © The Bird BBQ/promo

Chicken Wings Wednesday im Pound & Pence
James Doppler bietet im kleinen Markthallenimbiss ausgefeilte Burger-Kreationen, darunter auch herausragende vegetarische oder mit Wildfleisch.
Immer mittwochs gibt es zusätzlich Chicken Wings mit Popcorn, Cole Slaw und eingelegtem Gemüse. Dazu drei selbstgemachte Soßen. Aber bitte Vorsicht bei der „Insane Chili“!
Pound & Pence (Link führt zur Facebookseite), in der Arminius-Markthalle, Arminiusstr. 2-4, Moabit, ab 18 Uhr

Immer mittwochs gibt es im Marktrestaurant vom Burgermeister James Doppler auch Chickenwings mit Popcorn und Cole Slow Foto: Pound and Pence/promo Vergrößern
Immer mittwochs gibt es im Marktrestaurant vom Burgermeister James Doppler auch Chickenwings mit Popcorn und Cole Slow © Pound and Pence/promo



Zur Startseite