Foto: Felix Denk
© Felix Denk

Schnelle Küche Gerechtigkeit für die Saubohne

Kleiner Aufwand, großer Genuss. Einfache Rezepte aus unserer Redaktion. In Folge 62 kombinieren wir grünen Spargel mit einer unterschätzen Hülsenfrucht.

Was gleichzeitig Saison hat, schmeckt auch oft zusammen. Etwa grüner Spargel mit Favabohnen, die in Deutschland Acker- oder Saubohnen genannt werden und vielleicht schon deshalb keinen so guten Leumund genießen wie in Italien. Da gelten die Favabohnen, die eigentlich zu den Hülsenfrüchte gehören, und auch roh gegessen werden können, als Delikatesse. Fast so wie hier der Spargel.

Zusammen mit Minze und Feta ergeben sie eine wunderbare Panzarella. So schmeckt der toskanische Brotsalat, der eigentlich mit Tomaten und Gurken gemacht wird, auch im Frühling. Das tut er übrigens auch im Herbst und Winter – nur so, falls die Eisheiligen doch noch kälter werden, als ohnehin schon angekündigt.

Appetit bekommen? Hier finden Sie mehr als 150 einfache Rezepte für jeden Tag.

DAS REZEPT - Panzarella mit Spargel und Favabohnen

Zutaten für 4 Personen
½ rote Zwiebel
1 EL Rotweinessig
500 g grüner Spargel
500 g Favabohnen
200 g Croutons
80 g Feta
24 große Minzblätter

Für die Vinaigrette
4 EL Rotweinessig
8 EL Olivenöl
Salz, schwarzer Pfeffer

Für die Croutons
200 g altbackenes Brot
3 EL Olivenöl

Zubereitung
Einen großen Topf Wasser zum Kochen aufsetzen. Mit Salz würzen, bis es wie das Meer im Sommer schmeckt. 
Die Zwiebelringe in einem Schälchen mit dem Essig vermengen und 20 Minuten mazerieren lassen. 
Wenn der Spargel dick ist, die unteren Enden schälen und in 4 Zentimeter lange Stücke schneiden.
Die Favabohnen aus der Schote pellen und zusammen mit dem Spargel im Salzwasser blanchieren. Abgießen, in eine Schüssel geben. 
Für die Croutons 200 g altbackenes Brot würfeln, mit Olivenöl vermengen, salzen und in der Pfanne knusprig braten. 
Die Zutaten der Vinaigrette vermengen. 

Die Hälfte der Croutons in einer großen Salatschüssel mit 80 ml Vinaigrette vermengen. 10 Minuten ziehen lassen. 
Die restlichen Croutons, den grünen Spargel und die mazerierten Zwiebeln (ohne den Essig) hinzugeben.
Die Minzblätter in kleine Stücke zupfen, den Feta grob zerkrümeln und beides über den Salat geben.
Mit weiteren 80 ml Vinaigrette und Salz anmachen. Zimmerwarm servieren. Reste halten sich im Kühlschrank über Nacht.

Zur Startseite