Foto: Löwenzahn Verlag / promo
© Löwenzahn Verlag / promo

Schnelle Küche - Die tägliche Rezeptkolumne Hühnerleber mit Bandnudeln

Kleiner Aufwand, großer Genuss: Einfache Rezepttipps aus unserer Redaktion. In Teil 41 gibt's mal Innereien - aber lecker mediterran.

Innereien sind nicht jedermanns Sache. Der Berliner an sich lässt Leber ja gerade noch so durchgehen. Gebacken, mit Zwiebeln obenauf und Kartoffelpüree dazu - mmh, wäre auch mal wieder ne Idee. Ich persönlich finde Hühnerleber - etwa als Vorspeise zu einem Salat - ausgesprochen gut. Man sollte sie eben frisch und beim Händler seines Vertrauens kaufen, sie möglichst schnell verbrauchen und gut putzen, damit nichts bitter schmeckt. Gesund ist sie übrigens auch, enthält Folsäure und das wichtige Vitamin B12.

Deshalb also lautet unser Hühner-Motto heute: Es muss nicht immer Keule sein. Das Buch, aus dem das folgende Rezept stammt, habe ich schon einmal empfohlen: "Alles Huhn", die reich bebilderte Hommage ans Federvieh von Autorin Irena Rose, Fotografin Luzia Ellert und Köchin Gabriele Halper. Darin schlagen die drei, weil sie dafür sind, das Tier von Schnabel bis Bürzel zu verarbeiten, auch ungewöhnliche Teile zum Verzehr vor: Herz, Magen, sogar den Kamm. Sagen Sie nicht "igitt", die Rezepte dazu - knusprig gebackener Hahnenkamm, mit Zitrone und Kapern geschmorte Hühnermägen, Hühnerherzen in Portweinsauce - lesen sich toll. Und sobald ich eines nachgekocht und für gut befunden habe, werde ich es Ihnen in dieser Rubrik löffeln.

Jetzt aber schmoren wir erstmal, was schon erprobt ist, Tomätchen mit Leber - eine schnelle, preiswerte Mahlzeit. Und gerade richtig für die Mitte der Woche.

REZEPT

Zutaten (4 Portionen)

10 g getrocknete Steinpilze

1/8 l trockener Rotwein

2 Schalotten (geschält)

1 Knoblauchzehe (geschält)

3 EL Olivenöl

300 g Hühnerleber (geputzt)

400 g Dosentomaten

1/8 l Hühnerbrühe

1/4 TL getrockneter Majoran

Salz, Pfeffer aus der Mühle

3 EL gehackte Petersilie

400 g breite Bandnudeln

Salz

2 EL Butter

Zubereitung

Steinpilze grob hacken, in eine Schüssel geben, mit Rotwein übergießen und etwa 10 Minuten ziehen lassen.

Schalotten und Knoblauch fein hacken. Öl in einer Pfanne leicht erhitzen und beides darin anrösten.

Hühnerleber in ca. 2 cm große Stücken schneiden, zugeben und 2 bis 4 Minuten mitbraten.

Mit dem Steinpilz-Weinsud aufgießen und einmal kurz aufkochen lassen. Dosentomaten samt Saft und die Brühe zugeben.

Mit Majoran, Salz und Pfeffer würzen und 4 bis 5 Minuten köcheln lassen. Von der Platte nehmen und frische Petersilie zufügen.

Bandnudelnb in reichlich Salzwasser bissfest kochen, abseihen, Butter zugeben und gut durchschwenken.

Heiße Nudeln mit dem Hühnerleber-Sugo anrichten und sofort servieren.

"Alles Huhn - Altes Wissen, neu gelebt", Gabriele Halper, Irena Rosc, Löwenzahn Verlag 2019, 216 Seiten, 34,90 Euro Foto: Löwenzahn Verlag / promo Vergrößern
"Alles Huhn - Altes Wissen, neu gelebt", Gabriele Halper, Irena Rosc, Löwenzahn Verlag 2019, 216 Seiten, 34,90 Euro © Löwenzahn Verlag / promo

Behalten Sie den Überblick: Jeden Morgen ab 6 Uhr berichten Chefredakteur Lorenz Maroldt und sein Team im Tagesspiegel-Newsletter Checkpoint über die aktuellsten Entwicklungen rund um das Coronavirus. Jetzt kostenlos anmelden: checkpoint.tagesspiegel.de

Weitere Ideen aus der täglichen Rezeptkolumne

Zur Startseite