Foto: Kai Röger
© Kai Röger

Schnelle Küche - Die tägliche Rezeptkolumne Currywurst mit Soße von Andreas Lochner

Kleiner Aufwand, großer Genuss: Einfache Rezepttipps aus unserer Redaktion. In Teil 89 veredeln wir einen Berliner Imbissklassiker mit Cola

Currywurst - das ist in Berlin mehr als ein einfacher Imbissklassiker. Die Wurst mit Soße teilt die Stadt in Mit-Darm- und Ohne-Darm-Fraktionen. Sie ist gelebter Lokalpatriotismus, weil sie in Berlin erfunden wurde. Hallo, ihr Hamburger, habt ihr das gehört? Vermutlich besitzt keine andere Stadt der Welt so viele "Geheimrezepturen" für die "beste Currysoße", und auch die Diskussionen darüber, wo es die beste Currywurst der Stadt gibt, werden wohl bis in alle Ewigkeit geführt. Eigentlich überflüssig, die von Konnopke in Prenzlauer Berg schmeckt am besten.

Berlin lässt keine Gelegenheit aus, die Geburtsstunde der Currywurst zu feiern und sie gleich darauf neu zu erfinden, wie man hier bei Bernd Matthies lesen kann.

Feine Bratwurst hat unser Feinkosttester Thomas Platt ja aktuell bei Andreas Lochner in seiner "Lochner Weinwirtschaft" (Eisenacher Str. 86, Schöneberg) verkostet (nachzulesen im Tagesspiegel vom 14.Juni). Bei so viel Wurst muss die Lust nach Soße groß gewesen sein, deshalb stellte der Hausherr gleich noch sein Rezept zur Verfügung.


Verwendet für seine Currysoße auch Cola und Sojasauce: Andreas Lochner in seiner "Weinwirtschaft Lochner" Foto: Mike Wolff Vergrößern
Verwendet für seine Currysoße auch Cola und Sojasauce: Andreas Lochner in seiner "Weinwirtschaft Lochner" © Mike Wolff

Es mir immer Spaß, Rezepte von Spitzenköchen für ganz einfache Speisen nachzukochen. Ihnen gelingt ee, das Wesen eines Comfort-Food-Klassikers herauszuarbeiten. Sie machen das Ihre damit, ich das Meine aus ihrem und gebe damit zu Hause mächtig an. Deshalb hier eine kleine Abwandlung zu Lochners in unserer Printausgabe veröffentlichtem Rezept: Ich empfehle, den Orangen- und Limetteneinsatz bei stetigem Abschmecken zu dosieren, sonst wird die Soße ein bisschen zu exotisch. Der ganze Rest aber, vor allem die Cola-Reduktion, ist eine Wucht. Ich werde weiter damit experimentieren, vermutlich nehme ich sie als Lack für Gegrilltes, das dürfte schöne Röstaromen geben.


Kochen mit Cola: Es geht vor allem darum, Aromen zu extrahieren und mit karamelliger Süße und Balsamico-Essig eine umamihafte Basis zu schaffen. Foto: Kai Röger Vergrößern
Kochen mit Cola: Es geht vor allem darum, Aromen zu extrahieren und mit karamelliger Süße und Balsamico-Essig eine umamihafte Basis zu schaffen. © Kai Röger


DAS REZEPT

Zutaten (für ca. 1/2 l Soße)
Für die Basisreduktion
0,2 l Cola
3 EL Zucker
3 EL dunkler Balsamico
3 Lorbeerblätter
10 schwarze Pfefferkörner
3 zerdrückte Knoblauchzehen
2 Nelken
20 g Ingwer (geschält, geschnitten)
10 grüne getrocknete Pfefferkörner


Auf ein Drittel herunterreduziert, wird die Cola-Basis zu einem lakritzartigen Sirup Foto: Kai Röger Vergrößern
Auf ein Drittel herunterreduziert, wird die Cola-Basis zu einem lakritzartigen Sirup © Kai Röger


Für das Finish
300 g Ketchup
3 EL Tomatenmark
2 EL süßer Senf
1 EL mittelscharfer Senf
4 EL Sojasauce
Abrieb und Saft von 1 Limette und 1 Orange
3 EL Currypulver
Chilisalz und -soße nach Geschmack
Salz und Pfeffer nach Geschmack


Zubereitung
Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen, mit Cola ablöschen, Balsamico-Essig und alle Gewürze des ersten Zutatenblocks dazugeben und alles auf ein Drittel einkochen. Durch ein Sieb seihen und abkühlen lassen.

Alle Teile des zweiten Zutatenblocks gut vermischen und dann – am besten mit dem Schneebesen – mit der Reduktion verrühren. Schmeckt kalt und leicht erwärmt.


Die Basis
Das Ganze isst sich natürlich am besten mit Bratwurst. Unseren Test gewannen die feinen vom Fleischerei Bünger, Westfälische Str. 53, Halensee. Für das Foto habe ich Bratwurst ohne Darm verwendet, die von Fleischerei Gottschlich, Prenzlauer Allee 219, Prenzlauer Berg.


Keine Lust zu kochen? Lesen sie hier , wo die 13 spannendsten neuen Restaurants in Berlin eröffnet haben (Abo).


Behalten Sie den Überblick: Jeden Morgen ab 6 Uhr berichten Chefredakteur Lorenz Maroldt und sein Team im Tagesspiegel-Newsletter Checkpoint über die aktuellsten Entwicklungen rund um das Coronavirus. Jetzt kostenlos anmelden: checkpoint.tagesspiegel.de


Weitere Rezepte


Zur Startseite