Foto:

Kulinarischer Kalender Martinsgänse, Pralinenkunst und ein Doktor am Herd

Diese Veranstaltungen im November sorgen für etwas Wärme zu Beginn der kalten Jahreszeit.

11. November

Schmidt Z&KO

Vorneweg geräucherte Gänsebrust mit Grillkürbis, zwischendrin Ravioli vom Gänseklein mit Sellerie und als Höhepunkt geschmorte Gänsekeule mit Steckrübe. Den Martinstag feiert das Schmidt Z&KO gleich mehrgängig und natürlich mit feierlicher Weinbegleitung. (109 Euro pro Person). Wer seine Gans lieber außerhäusig isst: Ab dem 10.11. gibt es konfierte Gänsekeule mit Rot- und Grünkohl, Kartoffelklößen und reichlich Sauce plus Schokokuchen zum Dessert (35 Euro). Reservierung und Bestellung unter info@schmidt-z-ko.de.
Steglitz, Rheinstr. 45-46

Schmelzwerk

Wer’s lieber bodenständig mag: Im Schmelzwerk in den Sarottihöfen holt Markus Herbicht eine bäuerliche Martinsgans aus dem Ofen. Dazu Rotkohl mit Granatäpfelkernen, kaltgerührte Preiselbeeren und Gänsejus. Mit Vor- und Nachspeise sowie Getränkebegleitung kostet der Festschmaus 89 Euro. Reservierung unter info@schmelzwerk-berlin.de
Kreuzberg, Mehringdamm 55

 

Thomas Hübner kocht in der Alten Überfahrt in Werder an der Havel. Foto: Alte Überfahrt Vergrößern
Thomas Hübner kocht in der Alten Überfahrt in Werder an der Havel. © Alte Überfahrt

Alte Überfahrt

Die Alte Überfahrt steht hartnäckig im Ruf, gerade Brandenburgs bestes Restaurant zu sein. Auf jeden Fall ist sie eins der schönsten, im malerischen Werder direkt am Wasser gelegen, mit überraschend smartem Interieur und regionaler Küche mit italophilen Momenten. Vom 11. bis 14. November gibt es zudem die alljährliche Martinsgans im Ganzen für vier Personen (nach Vorbestellung). Schon mal zum Vorfreuen: Am 26. November sind Heike und Gernot Heinrich aus Österreich zu Gast und schenken ihre biodynamisch angebauten und spontan vergorenen Weine zum Fünf-Gang-Menü von Thomas Hübner aus. (119 Euro). Beginn ist 19 Uhr. Reservierung unter info@alte-ueberfahrt.de
Werder an der Havel, Fischerstr. 48b

Pars Pralinen

Kristiane Kegelmann macht Pralinen, die so schön sind wie Kunstwerke. Ist auch kein Wunder. Sie ist ja nicht nur Patissière sondern auch bildende Künstlerin. In ihrem Pars-Showroom in der Schönleinstraße in Kreuzberg versüßt sie die Zeit bis Weihnachten mit Verkostungen ihrer neuesten Kreationen. Los geht’s am 11.11. mit Birne / Sesam.  „Fruchtig und pur folgt die auf Hitze einreduzierte Birne den herben Noten des Sesams. Feine Kuvertüre und eine Spur Salz und das Quartett ist absolut:Üppig - nussig - vollmundig. Und vegan.“, dichtet die Schöpferin. Dazu gibt’s heiße Schokolade, hausgemachten Glühwein und Lebkuchen. Los geht’s um 17 Uhr.
Kreuzberg, Schönleinstr. 6

 

Fast zu schön zum Essen: die Pralinen von Kristiane Kegelmann. Foto: Pars Pralinen Vergrößern
Fast zu schön zum Essen: die Pralinen von Kristiane Kegelmann. © Pars Pralinen

13. November

Gullyburger

Garantiert keine Gans gibt es bei Gullyburger. Das Pop up veranstalten Sachin Obaid und Suleman Thaker, die auch das indische Ghost Restaurant Tiffin betreiben. Zwischen die indischen Brioches kommt knusprig frittiertes Hühnchen und eine mit Curryblättern aromatisierte Mayonnaise. Samstags von 12-20 Uhr im gerade entstehenden Bräugier Gastropub.
Friedrichshain, Sonntagstr. 1

Cheese Berlin

Noch mehr Herzhaftes? In der Markthalle Neun gastiert die Cheese Berlin. Zu Gast sind regionale und internationale Käseerzeuger:innen, dazu gibt es Tastings und ein vielfältiges Weinangebot. Käsepäpstin Ursula Heinzelmann weiht mit zwei Workshops Interessierte in die Geheimnisse des französischen Rohmilchkäses Comté und des Schweizer Käses ein. Anmeldung hier. Start. 13 Uhr.
Kreuzberg, Eisenbahnstr. 42/43

Appetit bekommen? Hier finden Sie mehr als 150 einfache Rezepte für jeden Tag.

26. & 27. November

Dr. Rott Pop up
Es ist bereits seine fünfte Operation am offenen Herd: Dr. Peter Rott, Arzt aus Überzeugung, Gourmet und mittlerweile reichlich professioneller Hobbykoch, macht sich bereit für sein nächstes Pop-up-Dinner mit Topassistenz von Fachkolleg:innen. A bissl Luxus darf’s diesmal – nach der Lockdown-Zwangspause – schon sein. Deshalb lässt der Spezialist nur vom Feinsten auffahren und verordnet ein 5-Gänge-Deluxe-Dinner mit klassischen Delikatessen. Unterstützung am Herd bekommt er von Sternekoch Sigi Danler, den Maitre macht Altmeister Gesumino Pireddu und die Gastgeberin gibt Babette Pflügl vom Schlosshotel Grunewald. (Fünf Gänge 179 Euro). Anmeldung: karin.edlbauer@t-online.de.
Mitte, Unter den Linden 42

Foto: Vergrößern

28. November

Lazy Sunday

An einigen Sonntagen steigert sich das ohnehin schon opulente Frühstück im Orania Hotel in Kreuzberg zu einem achtgängigen Menü von Philipp Vogel und begleitenden Getränken von Isabel Espinoza. Zu Austern, Dumplings in Entendashi, Tacos mit Lachscevice und Schweinebauch mit Süßkartoffel gibt es Live-Musik. 79 Euro pro Person.
Kreuzberg, Oranienstr. 40

 

Raw

Nach einem Jahr Unterbrechung macht auch die RAW wieder Station in Berlin in der Markthalle Neun. Zur weltweit größten Messe für ökologische, biodynamische und naturbelassene Weine kommen über 100 Winzer:innen aus der ganzen Welt. Neben ein paar angesagten und aufstrebenden Namen aus Deutschland wie Bianka und Daniel Schmitt oder Andi Weigand aus Franken kommen auch viele Aussteller aus Osteuropa und sogar Finnland und Russland zu Besuch. Es gibt also einiges zu entdecken. Die RAW ist eine 2G-Veranstaltung, Tickets kosten 45 Euro im Vorverkauf (Tageskasse 55 Euro), los gehts um 10 Uhr.
Kreuzberg, Eisenbahnstr. 42/43

Zur Startseite