Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Dienstag in Mailand: Mick Jagger beim Stones-Konzert im Rahmen der "Sixty"-Tour. Foto: IMAGO/ZUMA Press
© IMAGO/ZUMA Press

Update Zusatzkonzert der Europa-Tournee Rolling Stones kehren am 3. August in die Berliner Waldbühne zurück

Ihr Auftritt im Jahr 1965 ging in die Rock-Geschichte ein, Fans nahmen alles auseinander. Nun treten die Rolling Stones noch einmal auf der Waldbühne auf.

Die Rolling Stones kommen mit einem Zusatzkonzert nach Deutschland - in die Berliner Waldbühne. Mick Jagger und Co. werden ihre Europa-Tournee zum 60. Bandjubiläum um ein Konzert verlängern und am 3. August in der Waldbühne spielen, wie Semmel Concerts als Veranstalter in Berlin am Donnerstag mitteilte.

[Mehr aus Berlin und alles, was Deutschland und die Welt bewegt: Mit unserer App können Sie Ihre Nachrichten nun noch genauer einstellen. Jetzt hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen.]

Es soll rund 20.000 Tickets geben. Der Vorverkauf startet demnach am Mittwoch, 29. Juni, ab 12 Uhr auf eventim.de und ab 1. Juli an den regulären Vorverkaufsstellen.

Die Ansetzung des Konzerts erfolgte allerdings so kurzfristig, dass am Donnerstag noch nicht alle Details feststanden. Normalerweise werde ein gewisses Kontingent für die klassischen Vorverkaufsstellen zurückgehalten, hieß es auf Tagesspiegel-Anfrage. Das sei in diesem Fall jedoch nicht gesichert, da ab Mittwoch nur fünf Wochen bis zum Auftritt bleiben.

Am 4. Juni hatten die Stones im Münchner Olympiastadion das erste Konzert ihrer Deutschland-Konzerte gegeben, am 27. Juli wollen sie in Gelsenkirchen spielen. Laut Semmel Concerts schließt die britische Rockband ihre Jubiläumstour mit dem Konzert in der Berliner Waldbühne ab.

Im Jahr 1965 hatten die Rolling Stones dort einen legendären Auftritt. Bei ihrem ersten Waldbühnen-Auftritt hatten die Musiker nur etwa 20 Minuten lang gespielt - und die Fans danach die Waldbühne auseinandergenommen.

Zuletzt waren die Stones im Jahr 2018 in Berlin und traten im Olympiastadion auf. 2014 gaben sie schon einmal ein Comeback in der Waldbühne - Randale blieben aus. (Tsp, dpa)

Zur Startseite