Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Ein Sonnenschirm auf einem Berliner Balkon - ob der auch vor Schauern schützt? Foto: imago images/photothek
© imago images/photothek

Wetter in Berlin und Brandenburg Erst 31 Grad und Sonne – dann einzelne Gewitter mit Starkregen

Der Samstag bringt viel Sonnenschein in Berlin und Brandenburg. Ab Mitternacht sind stellenweise Regenschauer, Gewitter, Starkregen und Sturmböen möglich.

Die Menschen in Berlin und Brandenburg müssen sich ab der Nacht zum Sonntag auf einzelne Gewitter mit Starkregen einstellen. Teils sei sogar mit Unwetterpotenzial zu rechnen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Am Samstag gibt es zunächst voraussichtlich viel Sonnenschein. Es wird bis zu 31 Grad warm. Ab dem späten Nachmittag ziehen laut DWD bei schwachem bis mäßigem Wind aus Südost erste Wolken auf.

In der Nacht zum Sonntag ist ab Mitternacht vom westlichen Havelland bis zur Prignitz dann stellenweise mit schauerartigem Regen, einzelnen Gewittern sowie Starkregen und Sturmböen zu rechnen.

[Lesen Sie mehr: Leben mit dem Klimawandel: Wie man Haus und Wohnung vor Starkregen schützen kann (T+)]

Im Großteil der beiden Länder soll es dem DWD zufolge jedoch weitestgehend trocken bleiben. Bei schwachem Wind liegen die Tiefstwert zwischen 19 und 17 Grad. (dpa)

Zur Startseite