Der Alexanderplatz bei Nacht. (Symbolbild) Foto: Paul zinken/dpa
© Paul zinken/dpa

Was sich am BVG-Fahrplan bald ändert Alexanderplatz neuer Knotenpunkt für Nachtbusse

Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember verlegt die BVG den zentralen Umsteigeknoten in der Ostcity vom Hackeschen Markt zum Alex. Das Umsteigen wird leichter.

Ab dem europaweit einheitlichen Fahrplanwechsel am 15. Dezember heißt der neue nächtliche Umsteigepunkt im Ostteil der Stadt Alexanderplatz/Memhardstraße. Bislang war dieser zentrale Knoten am Hackeschen Markt. Der neue Knotenpunkt bietet laut BVG bessere Umstiegsmöglichkeiten zwischen den Nachtbuslinien N2, N5, N8, N40, N42, N65 sowie den Straßenbahnlinien M2, M4 und M5.

Durch eine geregelte Ampelschaltung sei ein sicherer und barrierefreier Umstieg möglich. Am Wochenende kommen Anschlussmöglichkeiten zur U2, U5, U8, S7, S9 und zu einigen Regionalbahnen hinzu, dann kann sogar zwischen 16 Linien umgestiegen werden.

[In unseren Leute-Newslettern berichten wir wöchentlich aus den zwölf Berliner Bezirken. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]

Die Nachfrage im Nachtverkehr ist in den letzten Jahren nach Angaben der BVG gestiegen. Der Verkehrsbetrieb erwartet am Alexanderplatz an Werktagen jede Nacht 300 Umsteiger zwischen den Nachtbussen, am Wochenende sogar 1000.

Sonst gibt es nur geringe Veränderungen zum Fahrplanwechsel. Die Straßenbahnlinie M5 fährt künftig zwischen Hackeschem Markt und Hauptbahnhof wochentags zwischen 6 und 21 Uhr alle zehn Minuten. Bislang fahren die Züge nur alle 20 Minuten. Der 10-Minuten-Takt wird auch samstags und sonntags tagsüber Takt angeboten. Einen dichteren Takt erhält auch die Straßenbahnlinie 50. Die Linie fährt dann auch sonntags und an Feiertagen von 13 bis 19 Uhr zum Virchow-Klinikum und wird in dieser Zeit auf ihrer gesamten Strecke auf einen 10-Minuten-Takt verdichtet. 

Größere Änderungen hatte die BVG im August umgesetzt, seitdem sind der TXL gestutzt und eine neue Linie 300 in Fahrt.

Auch bei der S-Bahn ist ab 15. Dezember einiges anders – es gibt dann zum Beispiel Express-Züge zum Ostbahnhof. Lesen Sie hier mehr dazu.

Zur Startseite