Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
„Captain Future“ mit gelbem Umhang bei einer Demo gegen die Corona-Politik im Sommer. Foto: Christoph M. Kluge
© Christoph M. Kluge

Verschwörungsideologen in Friedrichshain Polizei löst Party bei Corona-Leugner „Captain Future“ auf

Cristina Marina

Der Anführer der verschwörungsideologischen „Freedom Parade“ soll beim Feiern erwischt worden sein. Unter den Gästen waren Teilnehmer der „Querdenker“-Demos.

In Friedrichshain-Kreuzberg hat die Polizei am Samstag eine private Party von Corona-Skeptikern aufgelöst. Dabei soll es sich offenbar um die Wohnung von Michael B. gehandelt haben, auch bekannt als „Captain Future“, wie die B.Z. berichtet.

Michael B. gilt als Anführer der selbsternannten Berliner „Freedom Parade“, einer Gruppe von Corona-Skeptikern. Die Polizei wollte sich zu der Personalie nicht äußern. Eine Sprecherin bestätigte auf Nachfrage den Einsatz einer „Corona-Streife“ am späten Nachmittag gegen 17.30 Uhr in der Warschauer Straße.

In der Wohnung hatten sich der Angaben der Polizei zufolge insgesamt neun Menschen aufgehalten. Sie hatten gegen die aktuelle Corona-Verordnung verstoßen. „Ihr Verhalten war zudem äußerst unkooperativ“, sagte die Polizeisprecherin.

Der 43-jährige Michael B. habe sich zunächst geweigert, die Tür zu öffnen. Erst nach mehreren Aufforderungen ließ der Mann die Polizeikräfte in die Wohnung. Einige Party-Gäste sollen daraufhin mit der Polizei diskutiert haben. Sie sollen dabei zum Teil die Existenz der Pandemie geleugnet und „sämtliche Maßnahmen ins Lächerliche“ gezogen haben, wie die Polizei mitteilte. Die Feiernden bekamen Platzverweise. Die Polizei erstattete Anzeige gegen sie.

Die laute Zusammenkunft war den Nachbarn aufgefallen, die daraufhin die Polizei verständigten. Schon im Hausflur seien die Einsatzkräfte auf vier weitere Menschen gestoßen, die gerade an besagter Wohnungstür klingeln wollten, hieß es.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Eine Frau habe noch versucht, davonzurennen, sei jedoch aufgehalten worden. Auch die vier seien wegen Verstöße gegen die Infektionsschutzverordnung angezeigt worden.

Nach Tagesspiegel-Informationen beteiligten einige Gäste der Privat-Party sich zuvor an einer Demonstration gegen die Corona-Politik am Alexanderplatz.

Die verschwörungsideologische Gruppe „Freedom Parade“ ist in den vergangenen Monaten mit Anti-Corona-Aktionen aufgefallen. Ihre Mitglieder rufen etwa zur Missachtung der Corona-Regeln auf und beteiligen sich an Demonstrationen der „Querdenker“-Bewegung. Der stets im gelben Umhang auftretende „Captain Future“, alias Michael B., kommt selbst aus der Berliner Partyszene.

Zur Startseite