Verkehrskontrolle (Symbolbild) Foto: Rainer Jensen/dpa
© Rainer Jensen/dpa

Verkehrssicherheitstage Berliner Polizei kontrolliert jetzt verstärkt im ganzen Stadtgebiet

Laurence Gorodiski

Vom 11. bis zum 13. September führt die Polizei verschärfte Kontrollen durch. Ziel der Aktion ist die Sensibilisierung für vorschriftsmäßiges Verhalten.

Sämtliche Polizeidirektionen führen im Zeitraum vom 11. bis zum 13. September verstärkt gezielte Verkehrskontrollen im gesamten Stadtgebiet durch. Das Hauptaugenmerk soll dabei auf die zentralen örtlichen Problemlagen gelegt werden. Aufgrund der Unterschiede bei der Verkehrssicherheitslage in den verschiedenen Bezirken, setzen die Polizeidirektionen individuelle Schwerpunkte.

Der Fokus der stationären und mobilen Kontrollaktionen liegt auf folgenden Delikten:

  • Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit durch Alkohol- und Drogenbeeinflussung
  • Geschwindigkeitsverstöße
  • Missachtung von Rotlicht
  • Schulwegüberwachung
  • Ablenkung durch Nutzung von Mobiltelefonen
  • Verkehrswidriges Verhalten in Fahrradstraßen
  • Verhalten von E-Scooter-Fahrenden und Radfahrenden
  • Verkehrswidriges Halten und Parken, insbesondere auf Radverkehrsanlagen, Bussonderfahrstreifen, in Zweiter Reihe sowie 5m-Bereichen an Einmündungen und Kreuzungen
  • Fehler bei Abbiegevorgängen

Die Berliner Polizei will mit dieser Aktion die Verkehrsteilnehmer für ein verantwortungsbewusstes und vorschriftsmäßiges Verhalten sensibilisieren. Verkehrsunfälle sollen dadurch verhindert werden und somit ein wesentlicher Beitrag zur Verkehrssicherheit geleistet werden.

Zur Startseite