Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Lauter rote Herzchen liegen vor dem Tagesspiegel auf der Straße. Wo kommen sie her? Foto: privat
© privat

Update Valentinstag Wer hat die roten Herzchen gestreut?

Jemand Unbekanntes hat viele kleine rote Herzchen auf den Boden gestreut. Wer war das?

Ganz viele kleine rote Herzchen aus Papier liegen vor dem S-Bahnhof Yorckstraße/Großgörschenstraße. Sie führen hinauf auf den Bahnsteig der S-Bahnlinie S1 und brechen dann ab. Wahrscheinlich hat der Täter befürchtet, von Wachpersonal erwischt zu werden. Wer wohl hat die Herzchen verstreut? Warum? War in der Nacht ein Hochzeitspaar unterwegs? Donnerstag ist Valentinstag.

Die Gegend ist für Festlichkeit eigentlich wenig geeignet. Es handelt sich um den Hintereingang, den man von der Großgörschenstraße aus erreicht. Dort befindet sich eine der dunkelsten, schmutzigsten, stinkendsten Ecken in ganz Berlin. Und es ist einer der ärmsten Kieze der Stadt und nicht gerade berühmt für romantisches Flair. Aber vielleicht ändert sich das ja gerade. Die roten Herzchen - ein erster Anstoß für eine hoffnungslose Gegend? Der erste Schritt zur Gentrifizierung? Oder wohnt hier tatsächlich ein fröhliches Paar?

Etwas überraschend ist, wo die Spur der Herzchen wieder aufgenommen wird. Im S-Bahnhof Anhalter Bahnhof. Von dort führt die Spur die Treppe des Ausgangs hinauf direkt zum Tagesspiegel. Wollte ein Leser ein Zeichen setzen? Ein Rätsel.

Wer weiß, wer hinter der Aktion steht und etwas darüber erzählen möchte, kann heute bis 15 Uhr gerne anrufen: 290 21 14905.

Anmerkung: Eine Leserin hat gerade angerufen und gesagt, bei ihr in Lichtenberg in der Simon-Bolivar-Straße lägen ebenfalls solche Herzchen. Sie habe sich gewundert und wisse nicht, wer das gemacht hat.

Eine weitere Leserin hat eben angerufen und gesagt, sie habe diese Herzchen bereits letzte Woche in der Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße gesehen. Das ist die frühere Einemstraße, die sowohl in Schöneberg wie auch in Tiergarten liegt. "Ich war total entzückt, als ich das gesehen habe", sagte sie.

+++

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Kleine rote Herzchen vor dem Tagesspiegel-Eingang. Foto: privat Vergrößern
Kleine rote Herzchen vor dem Tagesspiegel-Eingang. © privat

Lesen Sie mehr zum Valentinstag

- Spandau, meine Liebe! Ihr geliebter Spandau-Newsletter über Dr. Motte, Love Parade, Liebesinsel .... hier geht's zum Tagesspiegel-Newsletter.

Zur Startseite