Ersatzverkehr auf der U9: Ab Montag bis voraussichtlich 7. Juli fahren sonntags bis donnerstag jeweils ab 23 Uhr keine Züge zwischen Bahnhof Zoo und Güntzelstraße/Berliner Straße. Grund ist der Einbau des Aufzuges. Repro: Tsp
p

U 9 in Wilmersdorf Zwei Jahre für Aufzugsbau im U-Bahnhof Spichernstraße

0 Kommentare

Gut zwei Jahre soll der Einbau eines Aufzuges in der Station dauern. Das hängt mit den komplizierten Auflagen beim laufenden Betrieb der U 9 zusammen.

Damit es später einfacher wird, wird es jetzt erst mal schwieriger. Der Einbau eines Aufzugs auf dem U-Bahnhof Spichernstraße zwingt umsteigende Fahrgäste nicht nur seit Wochen zwischen den Linien U 3 (Warschauer Straße– Krumme Lanke) und U 9 (Osloer Straße–Rathaus Steglitz) zu langen Wegen, sondern jetzt muss die BVG auch noch zeitweise den Verkehr auf einem Abschnitt der U 9 einstellen: Von Montag an bis voraussichtlich zum 5. Juli fahren sonntags bis donnerstags nach 23 Uhr keine Züge zwischen den Stationen Zoologischer Garten und Güntzelstraße; als Ersatz setzt die BVG Busse ein, die bis zum Bahnhof Berliner Straße fahren, um dort ein barrierefreies Umsteigen zu ermöglichen. Weitere Sperrungen folgen.

Gearbeitet wird nur in der nächtlichen Betriebspause von zwei Stunden

Der Einbau des Aufzuges ist kompliziert – als Bauzeit hat die BVG gut zwei Jahre angesetzt. Sie will vorwiegend in der nächtlichen Betriebspause von nur zwei Stunden arbeiten lassen. Unter laufendem Betrieb zu arbeiten, sei höchst aufwendig, da die Sicherheit des Zugbetriebs die ganze Zeit gewährleistet bleiben müsse, heißt es. Eine monatelange Komplettsperrung in diesem Bereich ist keine Alternative. Deshalb werden sich die Arbeiten bis Ende Mai 2020 hinziehen.

Auch Rolltreppen müssen abgerissen werden

Um den Aufzugsschacht bauen zu können, muss zunächst eine tragende Wand entfernt werden. Deshalb muss jetzt eine Hilfskonstruktion angelegt werden, die die bisherige Wand ersetzt. Zudem müssen die dortigen Bahnsteigtreppe und die Rolltreppe abgerissen werden.

Der südliche Zugang zum Bahnsteig der U 9, der auch den direkten Weg beim Umsteigen von den Zügen der U 3 herstellt, ist seit Anfang Mai geschlossen. Der Weg zum nördlichen Zugang führt über mehrere hundert Meter die Straße entlang.

Der Aufzug verbindet später in drei Ebenen den Bahnsteig der U 9 sowie den Bahnsteig Richtung Krumme Lanke der U 3 mit der Straßenoberfläche. Der zweite Seitenbahnsteig der U 3 Richtung Warschauer Straße erhält einen weiteren Aufzug zur Straße, der parallel gebaut wird und bereits 2019 fertig sein soll.

Am Rathaus Steglitz dauerte der Austausch einer Rolltreppe vier Jahre

Doch auch der großzügige Zeitplan kann nur eingehalten werden, wenn es keine weiteren Überraschungen gibt. Am Rathaus Steglitz dauerte etwa der Austausch einer Rolltreppe vier Jahre, weil man erst während der Arbeiten festgestellt hatte, dass die Treppenanlage in einem so schlechten Zustand war, dass sie aufwendig saniert werden musste. Und bei der Grundinstandsetzung des Bahnhofs stellte sich heraus, dass sich in der Betonwand Asbest verbarg.

Die nächsten Sperrungen der U 9 an der Spichernstraße sind auch bereits terminiert: Vom 26. August bis 13. September sowie vom 3. Dezember bis 20. Dezember.

Zur Startseite