Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
"Tennis Borussia Berlin. 1. Frauen-Bundesliga." Aufkleber auf dem Teambus von TeBe 2009 Foto: IMAGO / Revierfoto
© IMAGO / Revierfoto

Tradition und Zukunft bei Tennis Borussia Berlin "Mädchen und Frauen für den Fußball begeistern"

Bei TeBe wollen die Eichkampgirls eine Erfolgsgeschichte fortsetzen. Ohnehin tut sich in Berlin derzeit was bei den Fußballerinnen.

Beim Familienfest des Landessportbunds im Stadion Wilmersdorf wurde uns vor kurzem ein Flyer in die Hand gedrückt mit der Bitte: Weitersagen! Die Eichkampgirls von Tennis Borussia suchen Spielerinnen und Trainer:innen.

Tennis Borussia und Fußballerinnen? Da war doch was: Bis in die Bundesliga hat es der Verein, dessen Frauenabteilung 1969 eine der ersten in Deutschland war, in den Neunziger- und Nullerjahren gebracht, bis die Erfolgsgeschichte 2012 abbrach.

Jetzt wird ein neuer Anlauf genommen und selbstbewusst formuliert: „Mädchen und Frauen für den Fußball begeistern, Mädchen- und Frauenfußball in Berlin erfolgreich machen – das ist unser Ziel!“

Während es sich Hertha BSC leicht macht und beim Bundesligisten 1. FFC Turbine in Potsdam andockt, bauen andere Berliner Vereine fleißig eigene Teams für Fußballerinnen auf.

Noch kommt in der Region nach Turbine lange nichts, aber das kann sich bald ändern. In der Regionalliga, der dritten Spielklasse, liegen mit Türkiyemspor aus Kreuzberg und Viktoria aus Lichterfelde zwei Berliner Klubs vorn. Womöglich gibt es bald wieder Berliner Fußballerinnen in der Bundesliga – wenn auch zunächst in der Zweiten.

Jetzt kostenlos bestellen

Hier noch einige Themen, die Sie im aktuellen Newsletter für Charlottenburg-Wilmersdorf vom Tagesspiegel finden, den Sie hier kostenlos bestellen können:

Jetzt kostenlos bestellen
  • Leser:innen-Debatte nach der Wahl: Wir fragen Sie: Was muss in der City West jetzt dringend gemacht werden?
  • 40 Grad und Regen: Bezirk und Träger schieben Verantwortung für sanierungsbedürftige Kita seit zehn Jahren einander zu
  • Fällt Weihnachten auch aus? Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg und das Horst-Dohm-Eisstadion öffnen dieses Jahr nicht
  • Grüne nominieren Kirstin Bauch als Kandidatin für das Bezirksbürgermeisteramt
  • Sorgen um 99-jährige Holocaust-Überlebende Inge Deutschkron
  • Bezirkswahlausschuss tagte zum Wahlchaos
  • 100 Jahre Theater am Kurfürstendamm
  • Stolperstein für Irene Walther
  • Über 2000 Euro Spenden für die Flüchtlingshilfe gesammelt bei den Sommer-Musiktagen
  • Lachen mit Stan Laurel und Oliver Hardy im Charlottchen
  • Buchhandlung Schropp, eines der ältesten Geschäfte Berlins, zieht um
  • Newsletter-Autorin: Pauline Faust
Jetzt kostenlos bestellen

Die Tagesspiegel-Newsletter haben gerade ihr fünfjähriges Jubiläum gefeiert und sie gibt es für alle zwölf Berliner Bezirke, mit mehr als 255.000 Abonnements. Darin informieren wir Sie einmal in der Woche gebündelt und kompakt darüber, was so los ist in Ihrem Bezirk. Auch lassen wir in den Newslettern oft Leserinnen und Leser zu Wort kommen, schließlich kennt keiner die Berliner Kieze so gut wie die Leute, die dort leben.

Zur Startseite