An der Schönhauser Allee gibt es zwar Radwege, aber nicht in nördlicher Richtung. Foto: Doris Spiekermann-Klaas
p

Prenzlauer Berg Radweg an der Schönhauser soll doch kommen

7 Kommentare

Die Verkehrssenatorin kündigt eine "tragfähige Lösung" an. Per Twitter. Wie die aussieht, ist noch offen.

Der neue Radweg auf der Schönhauser Allee soll nun offenbar doch kommen. Das twitterte Verkehrssenatorin Regine Günther am Dienstagabend. "Neue tragfähige Lösung ist in der Abstimmung zwischen SenUVK und Bezirk", erklärte sie. Noch vor wenigen Tagen war das Projekt von ihrer Verwaltung abgesagt worden. Angedacht war, zwischen Stargarder Straße und Wichertstraße eine Fahrspur für Autos zu einem Fahrradweg umzugestalten. Eine Prüfung der Entwürfe des Architekturbüros Gehl Architects habe jedoch ergeben, dass dies wegen des hohen Verkehrsaufkommens nicht vertretbar wäre. Ob sich diese Einschätzung geändert gar, blieb zunächst unklar. Möglicherweise wird der Radweg in einer abgespeckten Version realisiert. Der langfristige Umbau der Schönhauser Allee zugunsten von Fußgängern und Radfahrer ist ein Vorzeigeprojekt der Verkehrswende von Rot-Rot-Grün.

Mehr zu Pankow