Polizisten suchen nach Spuren. Bei einer Verkehrskontrolle in Berlin-Neukölln ist im Dezember ein Polizist angefahren und verletzt worden. Foto: Paul Zinken/dpa
© Paul Zinken/dpa

Polizist in Neukölln angefahren Flüchtiger Intensivtäter in Düsseldorf festgenommen

Im Dezember soll ein Clan-Mitglied bei einer Verkehrskontrolle in Neukölln einen Polizisten angefahren haben. Nun wurde er in Düsseldorf gefasst.

Die Polizei Düsseldorf nahm am Montagmittag einen gesuchten Intensivstraftäter in Benrath fest. Ein Zeuge erkannte den mit Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Düsseldorf Gesuchten wieder und alarmierte die Polizei. Fahnder und Ermittler der Polizei Düsseldorf nahmen daraufhin die Spur auf und konnten den 22-jährigen Mann auf einem Parkplatz in der Nähe der Eissporthalle Benrath festnehmen.

Der 22-Jährige steht darüber hinaus in Verdacht, bei einer verkehrsrechtlichen Überprüfung am 19. Dezember 2018 in Neukölln, am Kottbusser Damm, Ecke Hermannplatz, einen Berliner Polizisten mit einem Auto angefahren und verletzt zu haben. Hierbei kam es zu einer Schussabgabe durch den Beamten. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige mit dem Wagen.

Bei dem Mann soll es sich um Omar F., Mitglied eines deutsch-arabischen Clans, handeln. Nach Tagesspiegel-Informationen soll F. bereits als Jugendlicher von der Polizei als Intensivstraftäter geführt worden und durch Gewaltdelikte – darunter ein Tankstellenüberfall – und Fahren ohne Führerschein aufgefallen sein. Er gilt Ermittlern zufolge als aggressiv und gewaltbereit.

Die weiteren Ermittlungen dauern an. (Tsp)

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Zur Startseite