Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Mit Bildern sucht die Polizei nach den Tatverdächtigen. Foto: Polizei Berlin
© Polizei Berlin

Wer hat die Täter gesehen? Raubüberfall auf Commerzbank-Filiale – Polizei veröffentlicht Bilder

Nach dem bewaffneten Raubüberfall in Berlin-Wilmersdorf Anfang Februar sucht die Polizei mit Bildern nach den Tatverdächtigen.

Nach dem bewaffneten Raubüberfall auf eine Commerzbank-Filiale in der Blissestraße in Berlin-Wilmersdorf hat die Polizei Bilder von zwei Tatverdächtigen veröffentlicht und bittet die Bevölkerung um Hinweise.

In der Nacht zum 2. Februar hatten sich laut Polizei mindestens zwei Personen über die Notausgangstür des Innenhofs Zutritt zur Bank verschafft. Gegen 7.20 Uhr am Morgen zwangen sie dann nach Angaben der Ermittler die erste Mitarbeiterin, die in die Filiale kam, mit einer vorgehaltenen Schusswaffe den Tresorraum zu öffnen. "Beim Eintreffen der ersten alarmierten Einsatzkräfte ergriffen die Tatverdächtigen unerkannt die Flucht", teilte die Polizei weiter mit. Nun fragen die Ermittler:

  • Wer kennt die abgebildeten Personen und kann Hinweise zu deren Identität und/oder den Aufenthaltsorten machen?
  • Wer hat zur Tatzeit oder in der Woche vor der Tat im Tatortbereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht?
  • Wer kann die Verdächtigen beschreiben und ggf. wiedererkennen?
  • Wer kann Angaben zu dem Fluchtweg der Täter machen?
  • Wer kann Angaben zum Fluchtfahrzeug oder anderen in dem Zusammenhang auffälligen Fahrzeugen und Kennzeichen machen?
  • Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise können an das zuständige Fachkommissariat des Landeskriminalamtes gerichtet werden: Tempelhofer Damm 12 in 12101 Berlin-Tempelhof unter der Telefonnummer (030) 4664-944315 oder (030) 4664-944326 (innerhalb der Bürodienstzeiten), per E-Mail an lka443@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle.

Wie die Polizei bereits nach dem Überfall Anfang Februar mitteilte, war es der 55-jährigen Mitarbeiterin nicht gelungen, den Tresor zu öffnen. Eine Alarmanlage löste aus, die Räuber entkamen ohne Beute. Die Mitarbeiterin blieb unverletzt. Alarmierte Polizisten umstellten den Bereich rund um die Bank. Spezialeinsatzkräfte des LKA gingen in das Gebäude und suchten nach den Räubern, jedoch erfolglos.

Die Ermittler fragen: Wer kennt die abgebildeten Personen und kann Hinweise zu deren Identität und/oder den Aufenthaltsorten machen? Foto: Polizei Berlin Vergrößern
Die Ermittler fragen: Wer kennt die abgebildeten Personen und kann Hinweise zu deren Identität und/oder den Aufenthaltsorten machen? © Polizei Berlin

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Der Überfall steht in einer langen Reihe von Überfallen aus dem vergangenen Jahr. Im Juni kam es in Wilmersdorf zu einem Überfall auf einen Geldtransporter vor einer Filiale einer Volksbank, damals konnten die Verdächtigen etwa eine halbe Million Euro entwenden. Im September wurde eine Santander-Filiale in Friedrichshain überfallen, der Täter bedrohte damals die Bankangestellten mit einer Waffe. Er floh auf einem Fahrrad und konnte von der Polizei gefasst werden.

Im Oktober kam es zudem im Forum Köpenick zu einem Banküberfall, der einen Großeinsatz mit mehr als 200 Einsatzkräften auslöste, da sich der Täter in der Bank verbarrikadiert hatte. Im Dezember kam es außerdem zu einem Überfall auf einen Geldtransporter bei Ikea in Schöneberg. (Tsp)

Zur Startseite