Rettungskräfte im Einsatz. (Symbolbild) Foto: dpa
p

Neu-Hohenschönhausen Mann stirbt bei Wohnungsbrand in Elfgeschosser

0 Kommentare

Nächtlicher Großeinsatz in Lichtenberg: Eine Person konnte nur noch tot geborgen werden.

In der Nacht zum Mittwoch musste die Feuerwehr zu einem Großeinsatz nach Neu-Hohenschönhausen ausrücken. Gegen Mitternacht ging ein Alarm bei der Polizei ein: Ein Bewohner eines elfgeschossigen Wohnhauses in der Barther Straße randalierte demnach im Hausflur, beruhigte sich dann aber wieder. Gegen 1.30 Uhr rief der Mann dann selbst die Polizei an und machte verwirrte Angaben, woraufhin nochmals Polizeibeamte in die Barther Straße fuhren, diesmal unterstützt von Rettungskräften. Als sie eintrafen, war die Wohnungstür blockiert, kurz darauf drang Rauch aus der Wohnung, von der Straße aus war ein Feuer zu sehen. Einsatzkräfte brachen die Tür auf, ein Zimmer der Wohnung stand bereits komplett in Flammen - aus diesem wurde der tote Mann geborgen. Die Polizei ermittelt nun wegen schwerer Brandstiftung.

Weitere 15 Bewohner des Hauses mussten evakuiert werden, sie blieben unverletzt. Insgesamt drei Stunden dauerte der Einsatz, 58 Feuerwehrleute waren vor Ort. (Tsp)

Mehr zu Lichtenberg