Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Am vergangenen Samstagabend wurde der 24-Jährige auf dem Bahnhof Neukölln angegriffen. Foto: IMAGO / Steinach
© IMAGO / Steinach

Mann auf Bahnhof bewusstlos geschlagen Polizei sucht Zeugen nach brutalem Angriff auf Obdachlosen in Neukölln

Drei Männer greifen einen 24-Jährigen auf einem Bahnsteig von hinten an und schlagen ihn bewusstlos. Nun bittet die Polizei um Hinweise.

Die Bundespolizei sucht Zeugen für einen brutalen Angriff auf einen Obdachlosen am S-Bahnhof Neukölln. Der 24-Jährige war am Sonnabend gegen 20 Uhr auf dem Bahnsteig, dann soll ihn ein Mann aus einer Dreiergruppe angesprochen und überredet haben, ihn zu begleiten. Schon nach wenigen Schritten sollen die anderen beiden Männer aus der Gruppe den Obdachlosen von hinten angegriffen haben.

„Das Trio schlug und trat derart auf den deutschen Staatsangehörigen ein, dass dieser das Bewusstsein verlor“, teilte die Bundespolizeidirektion Berlin mit. Als der Mann wieder zu sich gekommen sei, seien die Angreifer bereits fort gewesen. Der Obdachlose musste mit Verdacht auf Kiefer- und Nasenbeinbruch in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Bundespolizei erklärte, der Obdachlose haben die Angreifer als Männer "im Alter zwischen circa 19 und 28 Jahren mit südländischem Aussehen" beschrieben. Ermittelt wird wegen gefährlicher Körperverletzung.

Hinweise nimmt die Bundespolizei rund um die Uhr unter der Rufnummer 030 / 297779 0 sowie der kostenlosen Servicenummer 0800 / 6 888 000 entgegen. Daneben kann auch jede andere Polizeidienststelle kontaktiert werden.

Zur Startseite