Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
31 Gäste traf die Polizei bei einer illegalen Party an. Zwei Stockwerke eines Hauses waren zu einem kleinen Club umgebaut worden. Foto: Sophia Kembowski/dpa
© Sophia Kembowski/dpa

Illegaler Club im Hinterhaus Polizei löst Party in Berlin auf – Gäste wollen übers Dach fliehen

In Lichtenberg hat die Polizei eine Party in einen illegalen Club in einem Hinterhaus aufgelöst. Zwei Stockwerke sind dort zum feiern umgebaut worden.

In Lichtenberg hat die Berliner Polizei Donnerstagnacht eine Feier mit 31 Gästen aufgelöst. Gegen 0.30 Uhr wurden Beamte in die Herzbergstraße gerufen, heißt es von der Polizei. Dort wurde in einem Hinterhaus eine Party gefeiert.

Das erste und zweite Stockwerk waren zu „einer Bar und einem Clubbereich mit Karaoke-Anlage umgebaut worden“, heißt es von der Polizei. Als die Einsatzkräfte eintrafen, versuchten Menschen über das Dach zu fliehen – jedoch erfolglos.

Die Gäste hätten keine Masken getragen und sich nicht an Abstandsregeln gehalten. Die Polizisten fanden zudem Betäubungsmittel. Die Daten der Gäste wurden erfasst und entsprechende Anzeigen gestellt. (Tsp)

Zur Startseite