Auch vom Hubschrauber aus suchte die Polizei nach den vermissten Mädchen. Foto: Kai-Uwe Heinrich
© Kai-Uwe Heinrich

Großeinsatz an Grunewaldseen Vermisste Mädchen nach drei Stunden wohlbehalten gefunden

Zwei achtjährige Mädchen waren am Sonnabend an den Grunewaldseen vermisst. Nach drei Stunden wurden sie gefunden. Die Polizei war im Großeinsatz.

Polizeihubschrauber über dem Schlachtensee und der Krummen Lanke, Polizisten, die systematisch den Wald drumherum absuchen: An den Grunewaldseen war am Sonnabend ab 16 Uhr für Spaziergänger die Ruhe und frühlingshafte Idylle vorbei. Seit etwa 16 Uhr wurden zwei achtjährigen Mädchen gesucht, die Polizei war im Großeinsatz. Drei Stunden währte die Aufregung, bis kurz vor 19 Uhr die gute Nachricht kam: "Wir haben sie wohlbehalten gefunden."

Die Kinder waren am Nachmittag mit ihren Eltern unterwegs gewesen, sie hatten auf dem Spielplatz zwischen beiden Seen am Elvirasteig/Ecke Fischerhüttenstraße getobt - doch plötzlich seien sie verschwunden gewesen, berichteten die Eltern der Polizei. Verzweifelt hätten sie das Duo bereits vergeblich gesucht. Daraufhin waren die Beamten "mit einem Großaufgebot im Einsatz", wie die Polizei später twitterte. Gefunden wurden die Mädchen laut Polizei gegen 19 Uhr "im Bereich Westend/Charlottenburg". Wie sie dorthin kamen, war bis zum späten Abend noch unklar. CS

Zur Startseite