Foto: dpa/Patrick Pleul
p

Charlottenburg-Wilmersdorf Festnahme nach dringendem Mordverdacht

0 Kommentare

Seit Ende Oktober ist Helmut Renger verschwunden. Am Donnerstag Vormittag vollstreckten Fahnder der Mordkommission nun Haftbefehl gegen einen 47-jährigen Mann.

Seit dem 22. Oktober ist Helmut Renger aus Wilmersdorf verschwunden. Nun wurde wegen des dringenden Tatverdachtes des Mordes am Donnerstag früh ein Mann in Charlottenburg festgenommen. Wie die Polizei am Donnerstag Nachmittag mitteilte vollstreckten Fahnder der 2. Mordkommission beim LKA Berlin gegen 9.30 Uhr in einer Charlottenburger Kneipe den Haftbefehl gegen einen 47-jährigen Mann. Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Polizei Berlin zufolge hat der Tatverdächtige Renger am 19. Oktober 2017 unmittelbar nach dessen Rückkehr aus dem Türkeiurlaub in der gemeinsamen Wohnung in der Bregenzer Straße getötet.

Ob möglicherweise Habgier des Tatverdächtigen Grund der Tat sein könnte, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. In einer ersten Meldung der Polizei im Dezember hieß es noch zum Hintergrund, dass Renger in der Cruising-Szene verkehrte.

Die 2. Mordkommission ist auf der Suche nach Hinweisen aus der Bevölkerung:´

- Wer kann Angaben zu den Geldgeschäften des Herrn RENGER machen?

- Wer war selbst Investor oder kennt Investoren, die bei Herrn RENGER investierten?

- Wer hat in der Zeit vom 19. – 22. Oktober 2017 Kontakt zu Herrn RENGER gehabt

   und/oder ihn gesehen?

- Wer kann Angaben zu einer angeblichen Entführung des Herrn RENGER im Jahr  

   2003 machen?

 

Für die gesamte Ansicht klicken Sie bitte auf das rote Kreuz. Foto: Polizei Berlin
p

Hinweise nimmt das LKA 112 in der Keithstraße 30 in Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664-911222, per E-Mail (LKA112@polizei.berlin.de) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

Zur Startseite