Beim Aktionstag "Brummis im Blick" kontrolliert die Polizei bundesweit Lkw. Foto: Carsten Rehder/dpa
© Foto: Carsten Rehder/dpa

Brummis im Blick Polizei kontrolliert Lastwagen

Leonard Scharfenberg

Bundesweit überprüft die Polizei heute LKW-Fahrer und ihre Fahrzeuge. In Berlin standen die Beamten in Mahlsdorf und Pankow.

Am Donnerstagvormittag hat die Berliner Polizei in Pankow und Mahlsdorf große LKW-Kontrollen durchgeführt. Insgesamt 70 Beamte überprüften die Fahrzeuge auf technische Mängel, ungesicherte Ladung, fehlende Papiere oder Nichteinhaltung der Sozialvorschriften. 

Bundesweit fanden Kontrollen im Rahmen des  Sicherheitstags “Brummis im Blick“ statt. In Berlin veranstaltet die Polizei zusätzlich von Mittwoch bis Freitag Aktionstage unter dem Motto: “sicher mobil leben“.

An der Straße Alt-Mahlsdorf winken die Polizisten stichprobenartig LKW- und Busfahrer auf den Parkplatz eines großen Küchenausstatters. Hier kontrollieren die Beamten dann die Fahrzeuge. Der ganze Parkplatz ist mit Warnweste tragenden Polizisten gefüllt, die abwechselnd mit Taschenlampen ausgerüstet unter den Transportern abtauchen.

[In unseren Leute-Newslettern aus den zwölf Berliner Bezirken befassen wir uns regelmäßig unter anderem mit Polizei- und Verkehrs-Themen. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

So eine Kontrolle könne auch mal gut eine Stunde dauern, erzählt ein erfahrener Beamter, der gerade dabei ist kopfschüttelnd die Fracht eines niederländischen Kraftfahrers zu begutachten. Es sei klar, dass da manch einer unfreundlich werde.

Ungefähr ein Dreiviertel der Kontrollen sind erfolgreich

Am Wagen daneben beschimpft ein anderer Lkw-Fahrer gerade die kontrollierenden Polizisten. Die Kontrollen seien seiner Meinung nach reine Machtdemonstration. Der Mann erklärt „Wir fahren hier an der absoluten Kotzgrenze“. Als Kraftfahrer sei man enorm unter Druck und könne solch „unnötigen Zeitdiebstahl“ nicht brauchen.

Der Einsatzleiter in Mahlsdorf Tobias Luley erklärt, dass die Kontrollen nicht selten zu hitzigen Situationen führen würden. Für den Fall, dass die Fahrer nicht Deutsch sprechen, seien auch einige Sprachmittler der Polizei vor Ort, erklärt er. “Wir versuchen immer eine konstruktive Lösung zu finden“.

So kann zum Beispiel ein Gärtner, dessen Grünzeugladung etwas über den Anhänger hinausragt, die Äste gleich vor Ort abschneiden und unbescholten weiterfahren. Der zeigt Verständnis und findet die Kontrollen gut: „Schließlich fahren ja genug kranke Leute rum“, sagt er.

Auch PKWs wurden kontrolliert

Luley schätzt, dass die Spezialisten der LKW-Kontrolle bei ungefähr einem Dreiviertel der Fahrzeuge einen Regelverstoß finden. “Die kennen ihre Pappenheimer dann schon“, sagt er. Der kontrollierende Polizist bestätigt das: Mit genug Näschen und Erfahrung wüsste man halt, wo man hingucken muss.

Die Polizei hat allerdings nicht nur die “Brummis im Blick“ Neben den LKWs sind am Mittwoch als Teil einer europaweiten Kontrolle gegen Fahrzeugdiebstahl auch viele PKWs überprüft worden.

Zur Startseite