Symbolbild Foto: dpa
© dpa

Betrunkener falsch abgebogen Auto im Gleisbett – Straßenbahn fällt aus

Ein betrunkener Autofahrer ist am Montagabend in Pankow auf die Tramgleise gefahren. Die Feuerwehr musste den Wagen bergen. Die Straßenbahn fiel solange aus.

Die Autofahrt eines betrunkenen Mannes hat am Montagabend in einem Gleisbett in Pankow ein Ende gefunden. Der 37-Jährige war nach Angaben der Polizei um ungefähr 21.45 Uhr mit seinem Wagen auf der Breiten Straße unterwegs und wollte in Richtung Damerowstraße weiterfahren.

Stattdessen folgte der Mann allerdings den Straßenbahnschienen und landete mit seinem Auto im Gleisbett. Die Feuerwehr brachte den Wagen zurück auf die Straße. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, sind bei dem Unfall keine größeren Schäden entstanden. Während der Bergung war der Verkehr auf der Straßenbahnlinie 50 unterbrochen.

Ein erster Alkoholtest bei dem Autofahrer ergab einen Wert von 1,2 Promille. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und der Mann in Gewahrsam genommen, wo die Polizei einen Bluttest durchführte. Die Straßenbahn konnte bereits nach einer Stunde wieder regulär fahren. (Tsp/dpa)

Zur Startseite