Foto: Patrick Pleul/dpa
© Patrick Pleul/dpa

Angriff in Berlin-Steglitz Pflegerin mit Messer verletzt

Ein psychisch labiler Bewohner einer Senioreneinrichtung hat am Montag eine Pflegerin mit einem Messer verletzt. Sie ist außer Lebensgefahr.

Montagmittag verletzte ein Mann in Steglitz eine Frau mit einem Messer. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hörte ein Handwerker gegen 13 Uhr in einer Senioren-Wohngemeinschaft in der Albrechtstraße Hilfeschreie aus einem Zimmer und sah dann eine Frau aus dem Raum laufen. Dabei handelt es sich um eine 47-jährige Pflegemitarbeiterin, die mit der Medikamentenausgabe beschäftigt war.

Unmittelbar hinter ihr befand sich ein 67-jähriger Bewohner, der ein Messer in der Hand hielt und ihr folgte. Der 36-jährige Handwerker drückte den Bewohner zurück in das Zimmer, hielt die Tür von außen zu und alarmierte die Polizei. Es wurde das Spezialeinsatzkommando angefordert, welches den 67-Jährigen überwältigte und festnahm.

Aufgrund seines psychischen Zustandes kam er in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. Die 47-Jährige erlitt Schnittverletzungen im Gesicht, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. (Tsp)

Zur Startseite